WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 17. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

In 117 Einsätzen Menschen gerettet und Sachwerte erhalten


Die für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrten Hans Schwarz (2.v.l.) und Werner Helm (4.v.l.) mit Gesamtkommandant Jörg Kubein (l.), stellvertr. Kommandant Ralf Böhm (3.v.l.), stellvertr. Vors. des Kreisfeuerwehrverbands Kurt Spiegel (2.v.r.) und Bürgermeister Bernhard Martin. Ferdinand Lehr und Karl Seib wurden ebenfalls für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt, sind aber nicht auf dem Bild). Jugendleiter Thomas Emmerich (3.v.l.) wurde mit einem Präsent verabschiedet.(Fotos:Wörner)

(tw) Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eberbach am Freitag im Feuerwehrgerätehaus konnte der Kommandant der Gesamtwehr, Jörg Kubein, zahlreiche Feuerwehrkameraden der Abteilungen aus Brombach, Friedrichsdorf, Lindach, Pleutersbach, Rockenau, der Stadt und der Jugendfeuerwehr begrüßen. Der Kreisfeuerwehrverband war durch den stellvertretenden Vorsitzenden Kurt Spiegel und der Unterkreis Eberbach durch Unterkreisführer Jürgen Sigmund vertreten. Weitere Gäste waren Bürgermeister Bernhard Martin, Rainer Menges als Feuerwehrbeauftragter der Stadt, Vertreter des Gemeinderats und die Ortsvorsteher Harald Rupp und Wolfgang Brenneis.

Die Schriftführer der Abteilungswehren berichteten über ihre Einsätze und Aktivitäten im vergangenen Jahr. So musste die Wehr aus Brombach einen Einsatz beim Waldbrand in Hirschhorn im vergangenen Jahr leisten. Auch die Friedrichsdorfer Feuerwehrleute mussten zu einem Waldbrand, der durch Funkenflug verursacht worden war, ausrücken. Außerdem waren sie bei einem Motorradunfall in Gaimühle im Einsatz. Die Kameraden aus Pleutersbach mussten unter anderem einen umgestürzten Baum beseitigen. In Lindach war nur ein kleinerer Einsatz zu verzeichnen. In Rockenau gab es keine ernsthaften Einsätze, allerdings zwei nervenaufreibende Fehlalarme im Seniorenstift. Die Feuerwehr der Stadt musste Überlandhilfe beim Waldbrand in Hirschhorn leisten. Auch bei einigen Verkehrsunfällen wurden die freiwilligen Helfer gebraucht. Einen kleinen Einsatz mit großer Wirkung gab es nach der Meldung eines vermeintlich an Vogelgrippe erkrankten Vogels, der sich aber als überfahrene Taube herausstellte. Alle Abteilungen nahmen auch Brandsicherheitsdienste bei Veranstaltungen wahr, führten zahlreiche Übungen durch und legten großen Wert auf Aus- und Weiterbildung, fachtechnisch aber auch durch Sanitäts- und Ersthilfekurse. Natürlich kamen gesellschaftliche Ereignisse im letzten Jahr nicht zu kurz, und die Kameradschaft wurde bei zahlreichen Anlässen gepflegt.
Ein ereignisreiches Jahr 2006 auch für 21 Jungfeuerwehrleute (darunter vier Mädchen). Ein letztes Mal als Jugendleiter berichtete Thomas Emmerich über das vergangene Jahr mit Christbaumsammelaktion, Fußballturnier, Sommertagszugbegleitung, Spiele-Wandertag, Mithilfe beim Tag der offenen Tür, Pfingstlager in der Pfalz, Campingwochenende und vielem mehr. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge gab Emmerich die Verantwortung für die Jugend an Thomas Weber weiter und wurde von der Jungwehr mit einem Geschenk verabschiedet.
Bürgermeister Martin überbrachte den Freiwilligen Feuerwehrleuten den Dank der Stadt und der Bürgerschaft und wünschte ihnen vor allem gute und gesunde Rückkehr von allen Einsätzen. Bernhard Martin bedankte sich nochmals für den gelungenen Tag der offenen Tür im vergangenen Jahr. Ebenso für die zentrale Rolle die die Feuerwehr beim NPD-Aufmarsch mit der Einweisung der eingesetzten Polizeikräfte wahrnahm.
Die gewünschte Beschaffung eines Bootes und eines Einsatzleitwagens sei bewilligt und könnte 2007 auch angegangen werden, so der Bürgermeister weiter. Auch seien nach 22 Jahren die Entschädigungssätze für Feuerwehrleute etwas erhöht worden, das sei aber immer noch bestimmt kein Grund zur Feuerwehr zu gehen. Bürgermeister Martin sagte auch für die Zukunft die volle Unterstützung der Stadt zu.

Ehrungen:

Für 25 Jahre aktiven Dienst
Helm, Achim (Lindach)
Lux, Norbert (Stadt)
Schmidt, Stefan (Stadt)
Walter, Ingo (Brombach)
Weber, Joachim (Brombach)

Für 50 Jahre Mitgliedschaft
Helm, Werner (Lindach)
Lehr, Ferdinand (Lindach)
Schwarz, Hans (Pleutersbach)
Seib, Karl (Brombach)

14.01.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote