WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 10. Dezember 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Luftgewehrschützen verbleiben in der Landesliga

(jc) (fo) Ein in dieser Höhe nicht erwarteter Sieg gegen den Lokalmatador Moosbrunn verhilft der 2. Eberbacher Luftgewehrmannschaft zum Verbleib in der Landesliga. Da bereits im Vorfeld bekannt war, dass ein Sieg her musste, war es nicht überraschend, wie nervös der Wettkampf begonnen wurde. Da der Gegner sich davon anstecken ließ, zeichnete sich bis zur Hälfte des Wettkampfes ein Positivtrend für Eberbach ab. Der Stand nach Beendigung aller Wettkampfpaarungen war 5:0 in den Einzelpunkten und somit ein klares 2:0 Mannschaftsergebnis. Dieser Erfolg brachte der Mannschaft die Gewissheit, in der nächsten Ligarunde wieder in dieser Klasse antreten zu können.
Paarung eins, in der Nicole Rohm (Eberbach) gegen Kirsten Wegner (Moosbrunn) antrat, war geprägt von Wettkampfieber von Anfang bis Schluss. Beide Schützinnen fanden nicht in ihren gewohnten Schießrhythmus und blieben unter ihren Möglichkeiten. Der Vergleich endete mit 373:368 Ringen zu Gunsten der Eberbacherin. Auf der zweiten Position waren die erreichten Ringzahlen 379:372, die jeweils besten ihrer Mannschaft. Petra Schölch (Eberbach) überraschte in ihrer zweiten Serie mit sehr guten 99 Ringen ihren Gegner Fabian Dinkeldein, der danach nicht mehr an seine guten ersten Serien anknüpfen konnte. In Paarung drei trafen wieder zwei aus der Damenklasse aufeinander. Kerstin Liebsch mit 376 Ringen und Miriam Dinkeldein mit 370 Ringen machten es spannend, denn erst in der letzten Serie konnte die Eberbacherin die entscheidenden Ringe erzielen und somit auch den dritten Punkt für Eberbach. Roland Johe (Pos. vier) war der Einzige, der seinen Gegner von Anfang an auf Distanz hielt. Er erreichte mit 374 Ringen sein zweitbestes Rundenkampfergebnis, während sein Gegner Thomas Bayer mit 363 Ringen das Nachsehen hatte. Auf Position fünf sah es bis zur Hälfte des Wettkampfes nach einen Punktgewinn des Moosbrunner Schützen Gerhard Kästner aus. Vier Ringe betrug sein Vorsprung gegenüber dem Eberbacher Wulfrin Schatz, die er aber selbst in der dritten Serie verschoss. Nach Beendigung der 40 Wettkampfschüsse hatten beide 361 Ringe erreicht. Ein Stechen musste die Einzelentscheidung bringen. In der Gewissheit, seine Mannschaft hatte gewonnen, holte Wulfrin Schatz mit einer schnell geschossenen Zehn (10,0 in Zehntelwertung) gegenüber einer Neun (9,9) seines Gegners den 5. Einzelpunkt für seine Mannschaft.
Auch die 2. Luftpistolenmannschaft meldete sich mit einem 2:1 Sieg aus Mauer zurück. Dort trat sie in der Kreisliga gegen deren 2. Mannschaft an. Karl Frieder Sauer mit 344 Ringen und Richard Gompf mit 333 Ringen holten die beiden Einzelpunkte. Klaus Beldermann erreichte 314 Ringe.



16.01.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Golfclub Mudau

EWG