WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 23. April 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Sozialstation spendet für Schülerbetreuung


V.l. Waltraud Wilhelm, Karin Hemberger, Heidi Stumpf, Wolfgang Kleeberger, Ulrike Eberhardt und Edgar Haas bei der Spendenübergabe. (Foto:C.Richter)

(cr) Über eine außergewöhnliche Finanzspritze können sich seit gestern der Schülerhort in der Dr.-Weiß-Schule und die Randzeitbetreuung an der Steige-Grundschule freuen. Die insgesamt 26 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirchlichen Sozialstation Eberbach mit ihrem 1. Vorsitzenden Wolfgang Kleeberger beteiligten sich mit einem Verkaufsstand am letztjährigen Weihnachtsmarkt und erwirtschafteten einen Reinerlös von insgesamt 518 Euro.
Die Nachfrage nach den selbst hergestellten Produkten sei so groß gewesen, dass nachproduziert werden musste, so Waltraud Wilhelm, Geschäftsführerin der Sozialstation. Zusammen entschieden sich die Schwestern und Pfleger, das Geld zu gleichen Teilen dem Schülerhort in der Stadt und der Randzeitbetreuung in Eberbach-Nord zu spenden. Heidi Stumpf, Leiterin des Schülerhorts, und Ulrike Eberhardt, Betreuerin in der Steigeschule, freuten sich über den unerwarteten Geldsegen. "Ich bin seit sieben Jahren in der Randzeit beschäftigt. Das heute ist unsere erste Spende" stellte Eberhardt fest. Beide Frauen haben die je 259 Euro auch schon gedanklich verplant. Heidi Stumpf und ihr Team werden mit diesem Geld einen Ausflug mit "ihren" Kindern der 3. und 4. Klasse nach Wiesbaden ins Schloss Freudenberg mitfinanzieren. Ulrike Eberhardt und ihre Kollegin Anke Runkel-Lang planen einen Workshop zum Thema Zirkus, das die Kinder in der Randzeit zurzeit sehr interessiert und im Hinblick auf Fasching sehr beschäftigt.
Auch Edgar Haas als Vertreter der Stadtverwaltung freut sich über die Spende, kämen doch Spenden für städtische Einrichtungen nicht so oft vor. "Diese Aktion soll kein Einzelfall bleiben" stellte Kleeberger fest. Für das kommende Jahren seien schon Ideen da, um am Weihnachtsmarkt etwas Tolles anbieten zu können, sind sich Kleeberger, Waltraud Wilhelm und Pflegedienstleiterin Karin Hemberger einig.

09.02.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechner Immobilien