WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 19. Januar 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Werbekampagne soll neue Mitglieder bringen


Zahlreiche Mitglieder ehrte CDU-Vorsitzender Günter Wiedemer (l.) für langjährige Treue zu den Eberbacher Christdemokraten. (Foto:Nuding)

(hr) (md) Im Mittelpunkt des vergangenen Jahres stand für die örtlichen Christdemokraten die Landtagswahl. Dies betonte Vorsitzender Günter Wiedemer dieser Tage in der Jahreshauptversammlung des Eberbacher Stadtverbands. In Eberbach lag die CDU mit 41,6 Prozent vorn, Landtagsabgeordnete Elke Brunnemer schaffte wieder den direkten Einzug ins Stuttgarter Parlament. Die Wahl sei mit vielen Besprechungen, Plakatierungen und einem Infostand für die Helfer vor Ort verbunden gewesen. Dafür dankte Wiedemer. Zudem habe man zu mehreren Veranstaltungen auf Ortsebene eingeladen und einen Jahresausflug ins Württembergische durchgeführt.
Derzeit arbeite die Eberbacher CDU an ihrer Chronik. Wiedemer drückte die Hoffnung aus, dass das Werk bis Jahresende vorgestellt werden kann. Etwas Sorge bereitet dem Vorsitzenden die vor allem wegen einiger Todesfälle rückläufige Mitgliederzahl. Mit einer Werbekampagne wolle man neue Mitglieder für die CDU gewinnen.
Über die vielfältigen Aufgaben des Rhein-Neckar-Kreises berichtete Bürgermeister und Kreisrat Bernhard Martin. Zwar sei Eberbach in einer Randlage, werde jedoch vom Kreis nicht vernachlässigt. Dies zeige sich etwa am Berufsschulzentrum, wo eine neue Fachklasse für Möbel-, Küchen- und Umzugstechniker eingerichtet worden sei. Das Krankenhaus am Scheuerberg verzeichne gestiegene Belegungszahlen und sei wirtschaftlicher geworden. Dort werde in Kürze auch eine Dialysestation installiert: "An Krankenhaus und Berufsschulzentrum bestehen keine Zweifel", versicherte Martin.
Den gerade am Vortag verabschiedeten städtischen Haushalt erläuterte Fraktionsvorsitzender Marcus Deschner. Der sei mit gut 41 Millionen Euro etwa auf Vorjahresniveau. Man habe in der Vergangenheit viel in die Schulen investiert und werde dies nun auch bei Umbau und Erweiterung des Hohenstaufen-Gymnasiums tun. Größtes Augenmerk müsse trotz gestiegener Steuereinnahmen allerdings dem Abbau der städtischen Verschuldung gelten, betonte Deschner. Nur so könne man wieder Handlungsspielraum für künftige Investitionen gewinnen.
Von einem ausgewogenen Kassenstand wusste Finanzreferent Dr. Michael Wolf zu berichten. Ihm wurde von Norbert Engert und Robert Moray einwandfreie Buchführung bescheinigt.
Langjährige Mitglieder wurden vom Vorsitzenden Günter Wiedemer anschließend ausgezeichnet. Seit 20 Jahren bei der CDU sind Marcus Deschner und Wolfgang Walter, seit 25 Jahren Rudi Joho. 30 Jahre gehört den Christdemokraten Hermann Bussemer an. Seit 35 Jahren dabei sind Peter Kluge und Roland Schönig. Bereits 40 Jahre halten Adolf Benz, Robert Filsinger, Robert Moray, Robert Rechner, Peter Salzmann und Werner Weiss der CDU die Treue.

Infos im Internet:
www.cdu-eberbach.de


11.02.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Autohaus Ebert