WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 25. August 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Musik von Geistlichkeit in einem Stimmenmeer


Eindrücke vom gestrigen Konzert in der Michaelskirche mit dem MGV Liederkranz Eberbach, der Sopranistin Julia Spies, dem Tenor Udo Müller, dem Organisten Achim Plagge und Chorleiterin Karin Conrath (Fotos:Gündling)

(ag) Ein erhebendes Konzert der geistlichen Musik konnte gestern Abend das Publikum in der sehr gut besuchten evangelischen Michaelskirche erleben, ein Singen, welches dann mit Spirituals schwungvoll endete. Auf diese Weise wurde der Ausklang zum Eberbacher Frühlingsfest zum Fest der schönen Stimmen mit dem MGV Liederkranz 1845 e. V. Eberbach, der Sopranistin Julia Spies, dem Tenor Udo Müller, unter der hervorragenden musikalischen Leitung von Karin Conrath. Der 1. Vorsitzende Eckart Sprenger begrüßte die Anwesenden aufs herzlichste.

Mit zwei Sätzen Charles-Marie Widors fünfter Orgelsinfonie eröffnete Achim Plagge das Kirchenkonzert in einer festlichen und majestätischen Form, besonders im mächtigen „Toccata“. Von Wolfgang Amadeus Mozart hin zu Richard Wagners „Pilgerchor“ erhob sich ein Stimmenmeer hoch zum „Gloria“ aus der Messe Nr. 6 des französischen Meisters Charles Francois Gounod, wie wir erfuhren, einer der Lieblingskomponisten von Karin Conrath, ein Werk, getragen von einem guten Gleichklang, religiös und dadurch ergreifend. Aber auch Gounods „Sanctus“, mit dem Tenor Udo Müller, konnte einen in eine metaphysische Welt tragen.

Höhepunkte des Abends waren dazu das romantische „Agnus Dei“ von Georges Bizet, kraftvoll und herrlich von Udo Müller vorgestellt, das Duett für die Maria Mater Gratiae mit der jungen Sopranistin Julia Spies, glasklar in einem sehr verbindenden Gesang sowie der Chorgesang „Maria lassù“ vom zeitgenössischen Komponisten Guiseppe (Bepi) De Marzi, ein Lied, in dem der Italiener seine Liebe zur Maria beschreibt, eingebunden in die manchmal religiöse Schönheit der heimatlichen Landschaft.

In Fröhlichkeit mit Spirituals, auch dem sehr bekannten „Let us break bread“, endete der Liederkreis vieler Sprachen im „The Lord of the Dance“, bei dem schließlich alle mitklatschten.

Was Karin Conrath musikalisch auf die Beine gestellt hatte, konnte sich hören lassen und so wurde das Frühlingskonzert zu einer Festlichkeit, welche man gerne in Erinnerung behält. Vielleicht geht auch bald ihr Herzenswunsch in Erfüllung, würde es sie doch freuen, wenn sich noch mehr Eberbacher zur Probe des Männerchores einfänden. Nach diesem schönen gesanglichen Abend sicherlich nicht unwahrscheinlich.

Infos im Internet:
www.coromarmolada.it/marialassu.htm


21.05.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


FSK

Hils & Zöller

Werben im EBERBACH-CHANNEL