WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 22. Juli 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Spatenstich zum ersten Bauabschnitt getan


Unser Foto entstand beim ersten Spatenstich zum Baugebiet Hahnenfeld und zeigt u.a. Bürgermeister, Klaus Schölch (3.v.l.), Altbürgermeister Gerhard Hauck (4.v.l), Strümpfelbrunns Ortsvorsteher Paul Scholl (2.v.l) die Vertreter vom Ing.-Büro Sack, dem Ing.-Büro Kieser und der Firma HLT, sowie die anwesenden Ortsvorsteher, Gemeinde- und Ortschaftsräte. (Foto: Baumgartner)

(tb) In Strümpfelbrunn, dem größten der Waldbrunner Ortsteile, wird demnächst ein neues Baugebiet entstehen. Der erste Spatenstich erfolgte gestern, als Bürgermeister Klaus Schölch hierzu seinen Amtsvorgänger Gerhard Hauck, Ortsvorsteher Paul Scholl, die ehemaligen Ortsvorsteher Guido Schäfer und Clemens Brummer, sowie die Vertreter vom Ing.-Büro Sack aus Adelsheim, dem Ing.-Büro Kieser aus Mosbach und der Firma HLT aus Neckargerach begrüßen, konnte. Auch waren zahlreiche Gemeinde- und Ortschaftsrate, sowie Ortsvorsteher der benachbarten Ortsteile anwesend.
"Was lange währt, wird endlich gut", sagte der Bürgermeister hierzu in seinen Grußworten. Es sei bis zu diesem Tage ein langer und steiniger Weg, den Verwaltung und Gemeinderat gegangen sei, gewesen. Über allem sei der Beschluss des Gemeinderates gestanden, nach langen Jahren auch wieder ein Baugebiet im größten Ortsteil von Waldbrunn zur Verfügung zu stellen, da hier alle Infrastrukturmaßnahmen vorhanden seien. Ein Baugebiet in Nähe der Winterhauchschule sei vorhanden gewesen, per Beschluss des Gemeinderates wurde dies 2005 ad Acta gelegt. Somit war der Weg frei für das jetzt zu erschließende Baugebiet Hahnenfeld, welches schon ab 1994 durch eine Bauvoranfrage zur Diskussion stand. Erst zehn Jahre später wurden konkrete Planungen und Maßnahmen in die Wege geleitet. Man entschied sich dann nicht für eine Bauträgergesellschaft, sondern entschloss sich, das neue Baugebiet in Eigenregie auf die Beine zu stellen. Das neue Baugebiet Hahnenfeld umfass eine Fläche von 5,46 ha, worauf 4,07% auf Grünflächen, 16,43% auf Verkehrsflächen und 78,9%, also 43.078 qm auf die zu erwartenden Bauplätze fallen. Insgesamt sind drei Bauabschnitte geplant. Im ersten Bauabschnitt werden 12 Bauplätze erschlossen. Insgesamt rechnet man mit Baukosten von rund 3,92 Mio. Euro. Die Kosten für den ersten Bauabschnitt würden sich auf 620.000 Euro belaufen. Als Verkaufspreis seien 90 Euro pro qm festgelegt worden. In den Straßennamen wird sich auch seit 40 Jahren bestehende Freundschaft zu Kobersdorf zum Ausdruck bringen. So folgte der Gemeinderat dem Vorschlag des Strümpfelbrunner Ortschaftsrates, die neuen Straßen in "Kobersdorfer Ring" und "Lindgraben" zu benennen.
Nach dem dann erfolgten ersten Spatenstich lud Bürgermeister Klaus Schölch die Gäste zu einem Glas Sekt und einen kleinen Imbiss ein.




01.06.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL