WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 20. August 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

SV Altneudorf – FC Hirschhorn 3:6 (1:5)

(jc) (ka) Nachdem sich Hirschhorn nach circa 10 Minuten auf den Gegner und Hartplatz eingestellt hatte, lief der Ball auf dem kleinen Platz recht ordentlich in Richtung Tor des Absteigers. Albert vergab (13.) freistehend aus 8 Metern, als er den Ball nicht richtig traf. Thorsten König machte es (19.) besser, nachdem er einen schönen Spielzug über die linke Seite mit einem Flachschuss ins lange Eck zum 0:1 abschloss. Der FC war dem Gegner technisch überlegen und auch die Zweikämpfe wurden erfolgreich gestaltet. Manuel Konradi schoss (21.), allerdings aus abseitsverdächtiger Position das 0:2. Die Heimelf kämpfte zwar, hatte aber in dieser Phase nicht viel zu bestellen. Kopfballungeheuer Albert erzielte nach einer Flanke das 0:3 in der 27. Minute. Kurz darauf (28.) gelang der Heimelf der Anschlusstreffer. Timo Hufnagel (31.) stellte den alten Abstand wieder her, als er nach einer Ecke und gestocherte im 5m- Raum des SV, den Ball mit der Hacke über die Linie bugsierte. In der 38. Minute hatte der FC Glück, denn Altneudorf traf nach einem schönen Spielzug die Unterkante der Latte. Dirk Baumann verpasste (38.) eine 100-prozentige Chance, ehe er in der 45. Minute nach Passspiel zwischen Schmitt und König den 1:5 Halbzeitstand erzielten konnte.
In der zweiten Halbzeit spielte der FC nicht mehr so konzentriert und der Absteiger kam zu Chancen. Ein haltbarer Kopfball (60.) brachte das 2:5. Danach hatte Hirschhorn durch König wieder eine Möglichkeit (68.), ehe der SV (71.) mit einen strammen Schuss auf 3:5 verkürzen konnte. Der Heimelf (82.) wurde vom Schiedsrichter das 3:5 nicht anerkannt, weil Torhüter Guckenhan behindert wurde. Manuel Konradi (90.) gelang das 3:6, als er sich gekonnt durchsetze und clever zum Endstand einschob. Mit diesem Sieg schloss die Ehrmanntruppe die Saison mit dem 9. Tabellenplatz ab und erzielte dabei ein Torverhältnis von 87:92. Das entspricht einen Schnitt von 5,59 gefallenen Toren pro Spiel des FC Hirschhorn. Das heißt, dass es den Zuschauer nie langweilig wurde, aber bei machen Gegentreffer ihnen die Nackenhaare steil nach oben standen.

03.06.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL