WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 18. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

50 Jahre Arche, durch Jesus bewegt


Die Arche feierte in großer Gemeinschaft. Bilder vom Jubiläumsfest: Schwester Marianne, Gäste, die Gruppe "Auftakt" (links); Aufführung der Kinder; der Marburger Prediger Dr. Frank Lüdke und Prediger Siegfried Lempert aus Eberbach (v.l.) (Fotos:Gündling)

(ag) Mit Liedern, Gebeten und Ansprachen, bei Kaffee und Kuchen, feierte gestern die mit dem Diakonissen-Mutterhaus in Lachen bei Neustadt verbundene eberbacher evangelische Gemeinschaft „Arche“ ihr 50-jähriges Jubiläum im Gemeindehaus, nachdem man den Sonntag im gut besuchten Gottesdienst in der Michaelskirche begonnen hatte. Der Erste Vorsitzende der Gemeindeleitung, Frieder Wagner, führte durch das umfangreiche Programm, welches von der Gruppe „Auftakt“ in gemeinsamen Gesang musikalisch getragen wurde.

Bürgermeister Bernhard Martin dankte für die Einladung und gratulierte in seiner herzlichen Ansprache zum großen Fünfzigjährigen. Er habe in den Mitgliedern der „Arche“ Menschen getroffen, die sehr der Welt zugewandt seien und in ihr etwas bewegen. Er lobte die Initiative der Ferienwoche für Kinder im Ittertal und hob hervor, dass die „Arche“ eine Bereicherung fürs städtische Leben sei, auch nach dem Motto: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“ Als Jubiläumsgabe überreichte er eine Spende sowie eine Urkunde.

Vom Verband dieser selbständigen evangelischen Gemeinschaft betonte Otto Lang in seiner Rede den Gedanken der Bewegung und deren zwei Richtungen, nämlich von Jesus her und zu den Menschen hin; der Gemeindeleiter Neckarsteinach, Hartmut Kräft, sprach an, dass Jesus uns Visionen gäbe. Und Direktor Reinhard Schumacher vom Diakonissen-Mutterhaus würdigte schließlich 50 Jahre als eine große Zeit und unterstrich die Wirkung des Wortes des Evangeliums. Auch äußerte er sich kritisch hinsichtlich des Entscheids echter Gemeinden, während Schwester Marianne Zeugnis davon abgab, wie die Begegnung mit Jesus sich im Alltag spiegeln kann.

Nicht ohne den Hinweis, dass in der Gemeinde sehr viel gegessen werde, wurde in einem Video vorgeführt, welche Veranstaltungen, u. a. den Bibelgesprächskreis oder „archetreff 60 plus“ die Gemeinschaft initiiert hat. Dazu gehört auch das „Frauenfrühstück“ oder das „Megakicker-Straßenfest“ (wir berichteten).

Gemeinsames Singen und Beten rundeten die Feierlichkeiten ab, welches in den großen Festvortrag von Dr. Frank Lüdke mündete. Er sagte, dass Gott die Gemeinschaft 50 Jahre durchgetragen habe, sich kümmerte und in dunkler Zeit für jeden Einzelnen da sei. Man nähme die Gegenwart Gottes leider viel zu selten wahr, lehnte sich im Missgeschick auf, doch Gott ginge immer mit. Jesus hälfe dabei, Begrenzungen auszuhalten, er versorge auch die Gemeinschaft und warum sollte man ihn nicht die Gegenwart regieren lassen.

Gruppenveranstaltungen der „Arche“
- Kinder (7 bis 12 Jahre) - montags, 17 Uhr
- Jugendkreis (ab 16 Jahren) - dienstags, 19 Uhr
- Teens (13 bis 17 Jahre) - donnerstags, 19 Uhr
- "archetreff 60 plus" - jeden 2. Freitag im Monat, 15 Uhr
- Frauentreff - jeden 1. Freitag im Monat, 20 Uhr
- Hauskreis - jeden 2. und 4. Freitag im Monat, 19.30 Uhr
- Bibelgesprächskreis - freitags, 15 Uhr, außer am 2. Freitag im Monat

Infos im Internet:
www.arche-eberbach.de
www.lachen-diakonissen.de

02.07.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Palestra Fitness

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote