WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 16. Januar 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Seit 35 Jahren britische Pioniere in Eberbach


Farewell Party im Camp in der Au. Rechts Major Phil Houlston, Lorenz Rohde und Bürgermeister Bernhard Martin (v.l.). Kleines Bild: Im Eberbacher Rotwildgehege bauten die Soldaten eine neue Fütterung. (Fotos:Richter)

(hr) Seit 35 Jahren gibt es nun schon eine freundschaftliche Verbindung zwischen der Familie Rohde aus Eberbach und den in Hameln stationierten britischen Soldaten der "23. Amphibious Engineer Squadron".
In schöner Regelmäßigkeit trägt diese Verbindung seit 1972 gute Früchte für die Allgemeinheit, weil nämlich fast in jedem Jahr eine Gruppe der "Royal Engineers" für ein Arbeitscamp nach Eberbach kommt und hier gemeinnützige Arbeiten durchführt. Viele Hütten, Brücken und andere Bauwerke für die Eberbacher und Gäste der Stadt sind auf diesem Wege bereits entstanden.

Vor knapp 14 Tagen haben die Soldaten wieder ihre Zelte auf dem Fetenplatz in der Au aufgeschlagen. Seitdem legten sie fleißig Hand an und bauten Pfade für Wanderer, Teiche für die Biotoppflege sowie eine neue Fütterung im Rotwildgehege im Holdergrund. Übermorgen treten sie wieder ihren Rückweg in die Kaserne an.

Heute luden die Pioniere gemeinsam mit der Familie Rohde und der Stadtverwaltung zur traditionellen "Farewell Party" im Camp ein.
Major Phil Houlston, Chef der Squadron, überbrachte die Grüße von Regimentskommandeur Lt. Col. Phil Sherwood, der sich heute sogar persönlich ein Bild von den Arbeiten seiner Männer gemacht hatte, aber frühzeitig abreisen musste. Sherwood hätte die Sache so gut gefallen, dass er versprochen habe, sich im kommenden Jahr für drei Tage als Gefreiter zu verkleiden und im Campleben mitzumischen, sagte Houlston.

Bürgermeister Bernhard Martin bedankte sich bei den Engländern für die harte und gute Arbeit. Er zollte ihnen auch dafür Respekt, dass eine Fußballmanschaft aus ihren Reihen noch ganz beiläufig Sieger im Neckartal-Cup am Wochenende geworden ist, und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass die "Royal Engineers" mindestens weitere 35 Jahre noch regelmäßig an den Neckar kommen.
Auch die Eberbacher Reservisten machten mit einer Abordnung den englischen Soldaten ihre Aufwartung.

Nach dem Austausch von Geschenken setzten sich Gäste und Gastgeber an die Tische im großen Mannschaftszelt und ließen sich Eberbacher Wildschwein vom Grill und frisch gezapftes Bier schmecken.

24.07.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Straßenbau Ragucci

Autohaus Ebert