WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 17. Januar 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Ein Abend mit Werken von Schubert, Schumann und Dvorák


Das Trio "ensemble encore". (Foto:Agentur)

(ag) (km) Das Klaviertrio „ensemble encore“ mit Christian Elsas am Klavier, Vítĕzslav Cernoch (Violine) und Tomáš Strašíl am Violoncello gastiert im zweiten Konzert der Festivalreihe der Eberbacher Kunstfreunde, am Freitag, den 26. Oktober 2007, um 20 Uhr, im Eberbacher Evangelischen Gemeindehaus.

Gründer des „ensemble encore“ im Jahre 2003 ist Pianist Christian Elsas, der auf eine jahrzehntelange erfolgreiche kammermusikalische Erfahrung mit international renommierten Kammermusikensembles zurückblicken kann. Als Partner hatte Elsas den international tätigen Geiger Vítĕzslav Cernoch gewinnen können, mit dem ihn eine lange Zusammenarbeit verbindet. Reichhaltige solistische und kammermusikalische Erfahrungen zeichnen auch den Cellisten Tomáš Strašíl aus, den ehemaligen Konzertmeister im „Prager Suk Kammerorchester“. Die Namensgebung des Ensembles verweist mit dem Begriff „encore“ im Sinne von “Zugabe“ darauf, dass das Ensemble Programme bevorzugt, die durch Zugabe des jeweils folgenden Werkes die Spannung des gesamten Konzertabends immer weiter erhöhen.

Gespannt sein darf man auf den Konzertabend, wenn auf das beeindruckende Notturno Franz Schuberts das kunstvoll und wunderschön komponierte F-Dur-Klaviertrio Robert Schumanns folgt und sich daran Antonín Dvoráks “Tänze - Dumky“ anschließen, die zwischen Schwermut und überschäumender Freude pendeln.

Informationen zu den Werken:
Die Kammermusiken mit Klavier von Franz Schubert gehören zu den Favoriten aller Musikfreunde. Der Klaviertriosatz “Adagio“ (Notturno) steht dabei zu Unrecht im Schatten von Schuberts monumentalem Es-Dur-Trio und dem klangvollen B-Dur-Trio. Die Bezeichnung als “Nachtstück“ geht auf den Verleger, nicht auf Schubert zurück. Man glaubt, es sei der ursprünglich für das B-Dur-Trio vorgesehene langsame Satz gewesen. Dieses Adagio (“appassionato“) beginnt und endet mit Klavierarpeggien, zu denen die Streicher ein akkordisches Thema spielen. Der Mittelabschnitt beruht auf fast ununterbrochenen Sechzehnteltriolen im Klavier, die harfenartig ein punktiertes Motiv begleiten, bei dem es sich um ein Lied von Rammpfählen einschlagenden Holzarbeitern handeln soll.

Zur Kammermusik größerer Formation fand Robert Schumann relativ spät. Er hatte bereits auf den Gebieten der Klaviermusik, des Liedes und das Sinfonische betreffend Meisterwerke geschaffen, als er seine drei Streichquartette, das Klavierquintett op. 44, das Klavierquartett op. 47 und die drei Klaviertrios komponierte, von denen das zweite in F-Dur, op. 80, von 1847 zu hören sein wird. Schumann schrieb dazu: “Das Trio (…) ist von ganz anderem Charakter (…) und wirkt freundlicher und schneller. Auf den Anfang des Adagio (…) freue ich mich immer, wenn es daran kommt.“ - Clara Schumanns meinte zu ihm: “Es gehört zu den Stücken Roberts, die mich von Anfang bis zum Ende in tiefster Seele erwärmen und entzücken. Ich liebe es leidenschaftlich und möchte es immer und immer wieder spielen.“

Antonín Dvorák gehört mit über 30 Kammermusikwerken neben Sinfonien, Solokonzerten und Opern zu den größten Komponisten der Welt. Das hier zu spielende Opus 80 (1890/91) ist eine seiner späten Kompositionen. Bei der Uraufführung (anlässlich der Verleihung der Ehrendoktorwürde an Dvorák durch die Prager Universität) spielte er selbst den anspruchsvollen Klavierpart. Nicht minder forderte er aber auch den Geiger mit hohen Lagen und den Cellisten mit herrlichen Kantilenen. Seither begann der Siegeszug des Werks durch die Konzertsäle der Welt, ist es doch eines der effektvollsten, klangreichsten und originellsten Kompositionen der Klaviertrioliteratur.

06.10.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Autohaus Ebert