WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 20. Juli 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Vorstellung von 16 Kandidatinnen und Kandidaten in Eberbach

(bro) (ekl) Zusammen mit dem Gemeindebrief bekommen dieser Tage über 5000 evangelische Gemeindeglieder ab 14 Jahren einen Wahlbrief zugestellt. Unter dem Motto: "Geben Sie der Kirche Ihre Stimme – Kirchenwahl 2007" werden sie aufgefordert, an den Wahlen zum Kirchengemeinderat vom 4. bis 11. November 2007 teilzunehmen. Beigefügt ist ein Stimmzettel und ein Info-Blatt, auf dem die Kandidatinnen und Kandidaten mit Beruf und Interessensgebieten vorgestellt werden. Es sind neun Frauen und sieben Männer, die sich für das Amt des Kirchenältesten bewerben. Der Wahlausschuss bedauert, dass sich für die 16 zu vergebenden Plätze nur 16 Bewerberinnen und Bewerber gefunden haben. Darunter sind sieben, die bisher schon im Kirchengemeinderat vertreten waren. "Die Wahl ist diesmal nicht wirklich spannend.", gibt Pfarrer Ekkehard Leytz als Vertreter des Wahlausschusses zu. Dennoch appelliert er an die Gemeindeglieder, wählen zu gehen und die Kandidaten mit ihrer Stimme zu unterstützen: "Wir dürfen nicht die bestrafen, die sich bereit gefunden haben, Verantwortung für unsere Gemeinde zu übernehmen." Neu ist bei dieser Wahl, dass die Ortsteile keine eigenen Ältestenkreise mehr wählen, sondern ein gemeinsamer Kirchengemeinderat mit allen Eberbacher Ortsteilen (außer der selbständigen Kirchengemeinde Friedrichsdorf) gewählt wird. Für Rockenau, Pleutersbach und Lindach sollen danach sogenannte Ältesten-Beiräte berufen werden.

Wählen kann man zwischen dem 4. und dem 11. November in den verschiedenen Kirchen nach dem Gottesdienst, im Gemeindehaus am Leopoldsplatz aber auch samstags während des Wochenmarktes und am Sonntagnachmittag bei Kaffee und Kuchen. Außerdem kann mit den Wahlunterlagen auch per Brief gewählt werden. Sollte jemand versehentlich keine Wahlunterlagen bekommen haben, möge er sich bitte mit dem Gemeindebüro in Verbindung setzen. "Mit einer Wahlbeteiligung von 20 + x Prozent wäre ich sehr zufrieden"., will Leytz die Erwartungen nicht zu hoch stecken. "Wichtig ist, dass die Ältesten spüren: Die Gemeindeglieder stehen hinter uns."

Am kommenden Sonntag, 14. Oktober, stellen sich die Ältesten im Gottesdienst in der Michaelskirche kurz vor und wollen beim Kirchenkaffee ins Gespräch kommen. Eine ausführliche Vorstellung erfolgt im Rahmen einer Gemeindeversammlung am Dienstag, 23. Oktober, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus am Leopoldsplatz.

10.10.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL