WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 17. Januar 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Investitionen in Kläranlage wirken sich geringer aus als befürchtet

(hr) Die Abwassergebühren in Eberbach werden im kommenden Jahr geringfügig steigen. Der Gemeinderat beschloss heute Abend, die Klärgebühren zum 1. Januar 2008 von bisher 1,58 Euro pro Kubikmeter auf 1,63 Euro pro Kubikmeter anzuheben. Gleichzeitig sollen die Kanalgebühren von 0,88 auf 0,86 Euro pro Kubikmeter fallen. Unterm Strich bedeutet das eine Verteuerung des Abwassers um 3 Cent auf 2,49 Euro je Kubikmeter.

Mit Durchschnittswerten hochgerechnet, müsse eine vierköpfige Familie dadurch im Jahr rund 5 Euro mehr für ihr Abwasser bezahlen als bisher, sagte Bürgermeister Bernhard Martin. Er zeigte sich im Übrigen darüber erfreut, dass der Anstieg trotz der erheblichen Investitionen in die Kläranlage (wir berichteten) sehr moderat ausfällt. Zeitweise sei man nämlich davon ausgegangen, dass die Modernisierung der Kläranlage sich mit einer Verteuerung von bis zu 1 Euro je Kubikmeter auf die Klärgebühren auswirken könnte.

Die Abwassergebühren werden in jedem Jahr neu kalkuliert, wobei zunächst für die Bereiche Kläranlage und Kanalisation Abschlüsse des abgelaufenen Jahres berechnet werden. Deren Ergebnisse fließen dann in die Gebührenkalkulation der Folgejahre ein.

25.10.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Autohaus Ebert