WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 15. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Bernd Schmidbauer zu Gast bei CDU Schönbrunn


Staatsminister a.D. Bernd Schmidbauer informierte beim CDU Gemeindeverband Schönbrunn über die aktuelle politische Lage. Gemeinderätin Karin Koch begrüßte den CDU- Bundestagsabgeordneten in der Odenwaldstube Haag. (Foto: Böhm)

(ub) Von der Kommunalpolitik bis zur Weltpolitik reichten die Themen, die Staatsminister a.D. Bernd Schmidtbauer mit interessierten Gästen beim CDU Gemeindeverband Schönbrunn in der Odenwaldstube Haag intensiv diskutierte.

Für Gemeinderätin Karin Koch war es eine besondere Ehre, in Vertretung des Vorsitzenden Joachim Bösenecker, den ehemaligen Staatsminister Bernd Schmidbauer beim CDU Gemeindeverband Schönbrunn begrüßen zu können. Weltoffen und diplomatisch sehr geschickt auf dem internationalen Parkett informiert Bernd Schmidbauer nach seinem Ausscheiden aus der ehemaligen Bundesregierung unter Altkanzler Dr. Helmut Kohl auch heute noch jedem Bürger gerne darüber, wie wichtig neben den innenpolitischen auch die außenpolitischen Themen sind. Als Bundestagsabgeordneter der Christlich Demokratischen Union setzt er immer noch Akzente in Berlin und an anderen Schauplätzen der Welt und begrüßt das Engagement von Dr. Angela Merkel in der Iranfrage, die sie gerade bei einem Besuch bei US-Präsident George W. Bush zu Sprache brachte. Der Nahe Osten, so Schmidbauer, sei nach wie vor ein Brandherd und nur auf diplomatischem Wege könne man Probleme über die Ressourcenverteilung lösen und Staaten davon abhalten, Nuklearmacht zu werden.
Mit ihrem Optimismus habe Merkel in den ersten beiden Jahren als Kanzlerin das Land geprägt und zu einem neuen Aufschwung verholfen. Merkel sei eine gute Repräsentantin und würde durch ihre exzellenten internationalen Verbindungen für ein stabiles Europa eintreten. Engagiert sei Merkel für den Vertrag über die Verfassung für Europa eingetreten, der allerdings nicht von jedem Mitgliedsland ratifiziert wurde und im Reformvertrag nun von den europäischen Ländern umgesetzt wird.
Viel zu tun gibt es für den Deutschen Bundestag und seine Abgeordneten auch im innenpolitischen Bereich. Viel diskutiert wurde in Haag über die Auswirkungen der Reformen. Viele Arbeitslose konnten wieder vermittelt werden, so Schmidbauer zuversichtlich. Große Sorgen bereiten vielen Bürgern die Preisanstiege im Bereich der Energieversorgung und im Gesundheitswesen. Schmidbauer befürwortet zwar den Einsatz regenerativer Energien , gibt im Verlaufe der Diskussion aber auch zu Bedenken, dass der von vielen Politiker geforderte Ausstieg aus der Kernenergie zwangsläufig auch zu einem Preisanstieg führen wird. Langfristig sichere Konzepte mit neuer Nukleartechnologie sei allemal besser, als Strom aus unsicheren Kernkraftwerken aus den Nachbarländern zu beziehen.
Auf kommunaler Ebene , so Schmidbauer, ist in Schönbrunn ein weiteres Thema interessant: „Wer wird der nächste Bürgermeister?“. Nach dem altersbedingten Ausscheiden von Bürgermeister Roland Schilling Ende Mai 2008 kann sich der CDU- Bundestagsabgeordnete auch vorstellen, eine Frau ins Rennen zu schicken.

12.11.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Star Notenschreibpapiere

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote