WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

BuchHaus

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 12. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Combo-Jazz mit einem Schuss Blues


Jörg Linke gastierte mit seiner Jazz Group in der Volksbank (Fotos:Richter).

(hr) (ra) Bereits im sechsten Jahr unterstützt die Volksbank Neckartal Tobias Soldners Konzept der Eberbacher Jazztage als Hauptsponsor. Die Kundenhalle der Volksbank war am Freitag voll besetzt, die Gäste mit der weitesten Anreise kamen aus dem thüringischen Schweina.

Wieder einmal konnten Bankvorstand Herbert Hinterschitt und Marketingleiter Hugo Sablowksi eine rundum gelungene Veranstaltung auf der Habenseite ihrer Öffentlichkeitsarbeit verbuchen. Jörg Linke, Finalist beim internationalen Improvisationswettbewerb in Katowice, präsentierte melodisch swingenden Straight-Ahead-Jazz, gewürzt mit einem Schuss Blues. Seine Vorliebe für selten gespielte Songs ist im Saxophonistenfach nicht unüblich. So konnte man sich über die Neuentdeckung mancher in Vergessenheit geratener Kostbarkeiten freuen. Der Tübinger Axel Kühn entlockte seinem Kontrabass ein gleichermaßen singendes, wie swingendes Grounding, der Stuttgarter Pianist Frank Eberle (nicht wie angekündigt Ullie Möck) verstand es, sich mit kurzen akkordischen Einwürfen bedeckt zu halten, um dann, wenn es die Situation erlaubte, sein Digitalpiano jubilieren zu lassen. Jan Philipp Wiesmann ergänzte Kühns Bassspiel als Schlagzeuger kongenial, so dass Jörg Linkes Dienstanweisung vor einer flotten Paradenummer eigentlich überflüssig war: "Spiel so schnell wie du kannst!"
Mit Titeln wie "Cottage For Sale" oder "The One I Love" überwogen jedoch die zu Herzen gehenden Nummern. Balladen und nicht zuletzt der Blues, freilich in eloquent abgemilderter Form, standen bei der Combo hoch im Kurs.

Am Ende erklatschte sich das Publikum eine Zugabe. Herbert Hinterschitt wünschte sich einen flotten Rausschmeißer, doch Linke blieb seinem Konzept treu und überließ das Gute-Nacht-Lied einer melancholisch gestimmten Nachtigall: "A Nightingale Can Sing The Blues". Peggy Lee hätte ihre Freude gehabt, und auch das Publikum verließ die Volksbank gutgelaunt.

12.11.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Reformhaus Wolff