WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 17. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Denn ihre Werke folgen ihnen nach


(Foto:Richter)

(hr) (ra) Es hatte geklappt mit dem Engagement der Baden-Badener Philharmonie. So konnte Bezirkskantor Achim Plagge am Sonntag nichts Besseres passieren, als das Werk, welches Johannes Brahms seinerzeit zum Durchbruch verhalf, mit einem Orchester aufführen zu können, mit dem Brahms selbst gearbeitet hatte. Das Publikum in der vollbesetzten Michaelskirche wusste dies zu schätzen und auch die Eberbacher Kantorei, verstärkt durch einige Sänger aus dem Bezirk, gab ihr Bestes.

"Selig sind, die da Leid tragen". So beginnt das Opus und darum geht es auch. Brahms hat keine Totenmesse hinterlassen, sondern eine Musik des Trostes für die Lebenden. Nachdem die ersten tiefen Orchestertöne verklungen waren, setzte der Chor ein, auch im Piano deutlich artikuliert, hell und freundlich im Timbre. Achim Plagges Schule der Stimmbildung besteht solche Bewährungsproben mit Bravour. Erste Aufwallungen, wenn jene, "die mit Tränen säen, mit Freuden ernten", zeigen einen geschmeidigen Klangkörper, der sich gerne führen lässt. Der zweite Satz hätte vielleicht noch ein wenig mehr innere Ruhe vertragen. Hier sind nicht die Tempi gemeint, sondern etwa das Aushorchen und Abwarten der pochenden Triolen in den Pauken. "So seid geduldig, liebe Brüder" mahnt die Partitur.
Doch dann begann zu wirken, was Richard Wagner die "Erlösungskraft der Musik" nannte. Der Satz schloss geradezu tänzerisch, für einen Brahms erfreulich lichtvoll: "Freude und Wonne werden sie ergreifen".

Auch in der Auswahl der beiden Solisten bewies Plagge ein glückliches Händchen. Michael Roman, ein Spezialist im romantischen Fach, gestaltete seine Baritonpartie mit Ausdruck, der aus der Stimme, nie aus aufgesetztem Gehabe kam. "Ach, wie gar nichts sind die Menschen". Absolut textverständlich schwang sich sein Gesang in die Höhe ("Ach!"), um dann, aufs schönste geführt, hinab zu steigen. Die abschließende Fuge über einen langen Orgelpunkt hatte Zug und Konsequenz. Chor und Orchester zogen an einem Strang.
Des Herren Zebaoth liebliche Wohnungen inspirierten alle Beteiligten zu himmlisch weich gehaltener Tongebung, die Pizzicati der Streicher waren mehr als hörenswert.

Nun war man gespannt auf den Einsatz der Sopranistin Marie-Thérèse von Seyfried, die Brahms nur in einem Satz mitwirken lässt, doch dieser hatte es in sich. Mit bitterer Süße, manchmal geradezu intim, nicht ausladend timbriert, doch mit großer Überzeugungskraft gestaltete die Künstlerin ihre melodischen Linien, dass man sich an die "Vier letzten Lieder" von Richard Strauss, namentlich das "Abendrot" erinnert fühlte.
Im vorletzten Satz, "zu der Zeit der letzten Posaune", erreichte das Geschehen die Dichte eines Mendelssohnschen "Elias", die eindrucksvoll geführten tiefen Blechbläser erinnerten an die große französische Tradition, auch fulminant ausgeführte Partien weich und gediegen klingen zu lassen.

Danach kam der Abgesang und das Publikum spendete minutenlangen Beifall für ein großartiges Orchester, eine überzeugende Kantoreileistung, hervorragende Solisten und Kantor Achim Plagge, der solche Highlights in Eberbach nach wie vor möglich macht.

Freilich bedarf es heutzutage auch hier finanzieller Unterstützung, in diesem Fall durch die Firma NDW-Draht und Stahl Eberbach, sowie den Fonds zur Erinnerung an die Eberbacher Sängerin Amelie Neumayer.
"Selig sind die Toten. Sie ruhen von ihrer Arbeit, denn ihre Werke folgen ihnen nach". Ein berückend schönes und trostvolles Bild, nicht nur für den Ewigkeitssonntag...

28.11.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Star Notenschreibpapiere

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote