WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 20. Januar 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Gold und Silber für langjährige Vereinszugehörigkeit


Links: Ehrungen beim MGV Liederkranz Eberbach: Chorleiterin Karin Conrath, Wolfgang Haag (2. Vorsitzender Sängerbezirk), MGV-Vorsitzender Eckart Sprenger, Otto Hildenbrand (15 Jahre), Hans-Peter Hettmansperger (25 Jahre), MGV-Ehrenvorsitzender Wilhelm Bauer, Gerald Ernst (1. Vorsitzender Sängerbezirk) (v.l.). Rechts: Mit dem "Ersten Quartett für vier Saxophone" des romantischen Komponisten Singelée beeindruckte das Saxophon-Ensemble "Swiss made". (Fotos: privat)

(bro) (ah) Vergnügungswart Antonio Frezzato hatte mit seinem Helferteam gewohnt gute Vorarbeit geleistet, und so bildete der weihnachtliche Familienabend wieder einmal den festlichen Rahmen für die Ehrungen langjähriger Mitglieder beim MGV Liederkranz. In diesem Jahr konnten Otto Hildenbrand für 15-jährige Zugehörigkeit mit der silbernen und Hans-Peter Hettmansperger für 25 Jahre mit der goldenen Vereinsnadel ausgezeichnet werden. Hettmansperger erhielt zudem von den Vorsitzenden des Sängerbezirks Eberbach, Gerald Ernst und Wolfgang Haag, die Nadel des Badischen Sängerbundes in Silber für 25 Jahre Chorgesang. Umrahmt wurden die Ehrungen vom Männerchor mit weihnachtlichen Liedern aus verschiedenen Ländern.

Schon zur Tradition gehört es beim Liederkranz, dass immer wieder junge Musiker ihr Talent unter Beweis stellen können, so auch in diesem Jahr. Zu Beginn des Abends beeindruckte das Saxophon-Ensemble "Swiss made" (einstudiert von Ralph Schweizer)in der Besetzung Fabian Held (Sopran-Saxophon), Pierre Moreira (Alt), Janina Wolf (Tenor) und Arne Wolf (Bariton) mit drei Sätzen aus dem schönen "Ersten Quartett für vier Saxophone" des belgischen Komponisten Jean-Baptiste Singelée, der dieses Stück 1857 als erstes klassisches Werk für Saxophon-Ensemble geschrieben hatte. Die junge Pianistin Anna-Maria Kaiser meisterte auf dem Flügel mit viel Einfühlungsvermögen das Allegro aus dem Klavierkonzert in G-Dur (KV 453) von Wolfgang Amadeus Mozart. Den Orchesterpart übernahm Chorleiterin Karin Conrath am Klavier.

Hatte der Liederkranz schon mit internationalen Weihnachtsliedern begonnen, wurde dies am späteren Abend durch die beiden Gesangssolistinnen Barbara Metz und Christina Kraus fortgesetzt. Mit "It came upon a midnight clear" und "What child is this?" hatten die beiden Sopranistinnen – beide Mitglieder der Riverside Gospel Singers – die Zuhörer rasch in den Bann ihrer wohlklingenden Stimmen gezogen. Nach diesen Duetten zeigten beide noch mit "Amazing Grace" (C. Kraus) bzw. "I don´t know how to love him" (B. Metz) ihre solistischen Fähigkeiten und ernteten begeisterten Beifall.

Nachdem Vorsitzender Eckart Sprenger bei seiner Begrüßung schon einen kleinen Rückblick auf das Vereinsjahr gehalten hatte, präsentierte Andreas Held eine Bilderschau mit Impressionen von der Bühne und amüsanten Blicken hinter die Kulissen von den Aufführungen von Mozarts "Zauberflöte" bei den Zwingenberger Schlossfestspielen mit dem Liederkranz als Priesterchor. Der Nikolaus war ja im vergangenen Jahr in den Ruhestand verabschiedet worden – und so musste der Vorstand seine Präsente dieses Mal selbst verteilen: An Chorleiterin Karin Conrath, Vizedirigent Wolfgang Huber, Notenwart Josef Mathias sowie Klaus Gärtner, Irimbert Goebel und Albert Fallert (Geselligkeit). Zudem gab es noch einige Überraschungsgeschenke mit launigen Worten zu lustigen Begebenheiten im Vereinsjahr.

20.12.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Autohaus Ebert