WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

JPNO

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 20. September 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Gute Stimmung beim diesjährigen Weihnachtsrock


Rund 800 Rockfans zählte das Kulturlabor beim diesjährigen Weihnachtsrock , als "Scarlett´s Playground" (linkes Bild) und insbesondere "Gipsy" die Stadthalle Eberbach rockten. (Fotos: Baumgartner)

(tb) Das Weihnachtskonzert als Rockkonzert zum Abschluss des jeweiligen Veranstaltungsjahres ist beim Kulturlabor ein fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders. Auch in diesem Jahr engagierte das Kulturlabor zwei Top-Acts, die rund 800 Leute in die Stadthalle lockten. Opener der Rocknacht war die Cover-Rock-Band "Scarlett´s Playground" um Frontfrau Scarlett Seither. Als Opener des Abends hatte es die Band nicht leicht, das Eberbacher Publikum auf Touren zu bringen. Solide Rock-Klassiker von Joan Jett, Toto oder AC/DC waren eigentlich ein Garant für gute Stimmung. Aber zum einen war der Sound in der Halle nicht gerade optimal für Band abgestimmt, zum anderen drehte sich aber bei "Scarlett´s Playground" musikalisch und sängerisch alles um Frontfrau Scarlett Seither, deren Stimme bei einigen Stücken schlichtweg überfordert war. Dennoch gab es von der Band das versprochene "letzte Lied nach dem letzten Lied", welches auch von ein paar Musikfans gefordert wurde.
Als Sachsens Coverband No. 1 wurde "Gipsy" im Vorfeld angekündigt und hier hatte es das Kulturlabor wieder einmal geschafft, eine Super-Band in die Stadthalle zu lotsen. Gleich zu Anfang zog die Band, die seit Gründung vor 30 Jahren ohne Pause auf Tour ist für gute Stimmung bei den rund 800 Musikfans. Von der ursprünglichen Besetzung, damals hatte man in den 70ern für einige kleine "Skandale" im ehemaligen Arbeiter und Bauernstaat gesorgt, waren in der Eberbacher Stadthalle nur Fredy Lieberwirth (Bass) und Dietmar "Otto" Schulte (Vocals, Guitar) dabei. Doch mit dem Repertoire aus Titeln Police, Peter Gabriel, Deep Purple, Eagles oder Tom Petty, um nur einige zu nennen, rockte die Band im wahrsten Sinne des Wortes durch die Rockgeschichte der 70er und 80 Jahre. Auf allen Positionen gut besetzt, brachten sie gradlinige, schnörkellose Rockmusik ohne irgendwelche Effekthascherei auf der Bühne. Also bester Garant für gute Stimmung in der Stadthalle. Natürlich war es bei der guten Stimmung dann nicht verwunderlich, dass „Gipsy“ nicht ohne Zugaben die Bühne verlassen durfte.


27.12.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Werksverkauf

Werben im EBERBACH-CHANNEL