WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

BuchHaus

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 12. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Mit Optimismus ins neue Jahr

(hr) Bürgermeister Bernhard Martin übermittelte uns ein Grußwort zum Jahreswechsel, das wir im Wortlaut veröffentlichen:

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Jugendliche, liebe Kinder,


tief durchatmen! Die Lasten des alten Jahres sind abgefallen, und das neue Jahr hat uns seine noch nicht auf die Schultern gepackt: Die ideale Zeit, um nachzuempfinden, was gewesen ist, und um zu schauen, was sein wird. Wie war es – wie wird es? Was im Großen und im Ganzen gilt, trifft, so hoffe ich, auch für Sie und Ihre Familien zu: 2007 war ein gutes Jahr, und es besteht Grund zur Erwartung, dass 2008 ebenfalls gut werden wird. So auch bei uns in Eberbach und den Ortsteilen: Nach vielen Jahren größter Zurückhaltung und vorsichtigen Wirtschaftens konnten Gemeinderat und Verwaltung unsere Stadt einen großen Schritt nach vorne bringen; wir packen die Zukunftsthemen wieder beherzter an, als dies in den vergangenen Jahren möglich war. Doch hatten auch diese Jahre ihr Gutes, denn wir haben viel daraus gelernt. Zwei Lehren sind uns dabei besonders haften geblieben. Die erste: Geld ausgeben ist zwar einfacher als Geld sparen, aber Fehler beim Ausgeben machen auf lange Sicht die größeren Schwierigkeiten, daher: Vorsicht und Sorgfalt gerade in guten Zeiten! Die zweite Lehre lautet: in Eberbach können wir uns zu allen Zeiten darauf verlassen, dass die Menschen Verantwortung übernehmen und zur Stelle sind, wenn man sie ruft! Beides zusammen macht uns unschlagbar. Ein Beispiel gefällig? Ich kenne keine Stadt, die so konsequent wie wir die Themen Kinderbetreuung, Erziehung und Bildung als Chance für eine erfolgreiche Zukunft erkannt und weiterentwickelt hat. In gemeinsam empfundener Verantwortung hierfür haben daran mitgewirkt: Kindergärten, Tagesmütter, Kinderkrippe, Schulen, Eltern, Unternehmen, Kirchen, Vereine, soziale Einrichtungen, großzügige Spender und natürlich Gemeinderat und Stadtverwaltung. Was alle zusammen erreichen konnten, ist bezüglich Vielfalt und Vernetztheit beispielgebend im Land. Trotz Geburtenrückgang keine Schließung von Kindergartengruppen sondern Aufnahme von Kindern schon ab dem zweiten Lebensjahr und Verkleinerung der Gruppengrößen für mehr Qualität. Einführung des Eberbacher Betreuungspasses für jedes Kind unter drei Jahren, mit dem es bei Tagesmüttern und Kinderkrippen spürbare Ermäßigungen erhält – und zwar nicht nur bei uns, sondern auch außerhalb, beispielsweise am Arbeitsort der Eltern. Staatliche Anerkennung aller drei Schulen am Steige-Schulzentrum als offene Ganztagesschulen, von der Stadt unterstützt mit mehr Geld für die zusätzlichen Aufgaben und mit einem Zuschuss zum Preis für das Mittagessen der Kinder. Es würde den Rahmen sprengen, hier alle weiteren Einzelmaßnahmen anzuführen, doch ist mir eine Feststellung wichtig: Die Klammer um alle diese Maßnahmen, der rote Faden also, der sich durch alles zieht, ist der feste Wille aller Beteiligten, dass jedes Kind bei uns in Eberbach bestmögliche Chancen für seine Entwicklung erhalten soll, und zwar von Geburt an bis zum Schulabschluss und darüber hinaus. Liebe Mütter und Väter, bitte sehen Sie diese Angebote als Unterstützung Ihrer anspruchsvolle Aufgabe als Eltern an, nehmen Sie sie wahr und bringen sich im Rahmen Ihrer Möglichkeiten fördernd mit ein – wir brauchen ihre Mithilfe!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, über diese und die vielen weiteren Entwicklungen möchte ich Sie gerne eingehender informieren, als dies hier möglich ist. Eine gute Gelegenheit dazu ist der Neujahrsempfang der Stadt am Sonntag, dem 6. Januar 2007 um 11.30 Uhr im Großen Saal der Stadthalle. Ich lade Sie herzlich dazu ein! Nehmen Sie gerne auch Ihre kleinen Kinder mit, denn sie werden bestens betreut werden.

Morgen beginnt das neue Jahr. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien, dass es ein gutes Jahr für Sie wird. Unsere Gedanken sind bei den Mitmenschen, die Kriege, Katastrophen, Krankheit oder Einsamkeit erdulden müssen. Seien wir dankbar, wenn wir mit Gottes Segen aus eigener Kraft unsere Geschicke selbst bestimmen können und machen wir das Beste aus unseren Möglichkeiten!

Herzliche Grüße,
Ihr Bernhard Martin


31.12.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Reformhaus Wolff