WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 23. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Seit zehn Jahren für hohe Qualität zertifiziert


Das Leitungsteam der Sozialstation Waltraud Wilhelm, Liane Hodbod und Karin Hemberger mit den Spendern Dr. Friedrich-Berthold Ader und Marion Ader sowie Dr. Ingrid Ebschner, Pfarrerin Sabine König (2. Vorsitzende) und Vorsitzender Wolfgang Kleeberger (v.l.). (Foto: Claudia Richter)

(cr) Gleich doppelten Grund zur Freude haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirchlichen Sozialstation in Eberbach: Zum einen ist die Einrichtung seit zehn Jahren nach DIN EN ISO 9001-2000 zertifiziert, zum anderen ist sie jetzt - dank einer Spende von Dr. Friedrich-Berthold Ader und seiner Ehefrau Marion - im Besitz eines Laptops und eines Beamers.

"Eine Sternstunde für die Sozialstation" bedeute die Spende der Aders, sagte Sozialstation-Vorsitzender Wolfgang Kleeberger, der in dem Geschenk auch eine Bestätigung der guten Arbeit, die die Pfleger und Schwestern leisteten, sieht. Aus eigener Erfahrung wisse er, so Dr. Ader, wie wichtig Fort- und Weiterbildung sei, die auch den Patienten zugute komme. Seine Spende sieht er als Unterstützung bei der Fortbildung und als Anerkennung für die Leistung der Mitarbeiter.

Unter anderem für diese Weiterbildungen und eine konstant hohe Qualität in der Patientenversorgung hat die Sozialstation das Zertifikat erhalten. Als eine der ersten Sozialstationen Deutschlands und als die erste in Baden-Württemberg erhielten die Eberbacher 1998 das Zertifikat für die Bereiche Grund- und Behandlungspflege. Inzwischen wurde das Zertifikat erweitert um die Bereiche Hauswirtschaftliche Versorgung und Wundversorgung. Jährlich überprüft das Deutsche Institut für Qualitätssicherung aus Frankfurt, ob die Einrichtung den Anforderungen gerecht wird. Alle drei Jahre wird das Zertifikat bestätigt. In dem Auditbericht 2008 werden besonders der hohe Fort- und Ausbildungsstand und die vorbildliche Wundversorgung, aber auch kreative neue Angebote wie die Angebote für Demenzkranke und ihre Angehörigen lobend erwähnt.

Immerhin 180 Personen werden von den insgesamt 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern versorgt. Über 20 Menschen sind in der Nachbarschaftshilfe tätig, ebenso viele Ehrenamtliche, die die Arbeit der Sozialstation unterstützen. Außerdem wurde ein Netzwerk aufgebaut, in dem man sich mit dem Kreiskrankenhaus Eberbach austauscht. Gute Beziehung gibt es auch zu den Hausärzten und den Krankenkassen. Dank der jährlichen finanziellen Unterstützung der Trägergemeinden der Sozialstation können sich die Schwestern und Pfleger bei ihren Patienten im Bedarfsfall auch mal mehr Zeit nehmen als letztendlich von den Pflegeversicherungen für die entsprechennde "Pflegemodule" gezahlt wird. Kleeberger brachte die Arbeit im Team mit den Patienten und deren Angehörige auf den Punkt: "Bei der Sozialstation steht der Mensch im Mittelpunkt".

Infos im Internet:
www.sozialstation-eberbach.de


15.01.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Gelita Cup

Autohaus Ebert

Pächtersuche