WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 21. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Ehrenurkunden für treue Mitglieder


V.l.: Karl-Heinz Emig, 1. Vorsitzende Helmut Raab, Cornelius Hauck und Karl Kinzler. (Foto: privat)

(bro) (kw) Das Fischer-Gerichts-Protokollbuch von 1617 ist die älteste schriftliche Chronik, auf die der Schifferverein Eberbach zurückgreifen kann. "Erstlich ist von uralt hergebracht, dass jedes Jahr am ersten Dienstag nach St. Peter Stuhlfeyertag…." So beginnt unter diesem Datum der erste von 13 Paragraphen, die dort für den streng geregelten Ablauf des Fischergerichts, dem Vorläufer des Schiffertages, niedergelegt sind.

Dieser uralten Tradition, die weit in das Mittelalter zurückreicht, ist der Schifferverein 1351 e.V. Eberbach bis auf den heutigen Tag verpflichtet geblieben.

Schon damals hielten die "Wasserleute", die in der Zunft der Fischer, Flößer, Schiffer und Schiffbauer zusammengeschlossen waren, jeweils am Jahresbeginn den sogenannten Gerichts- oder Rechnungstag ab. Dabei musste Rechenschaft über den Verlauf des vergangenen Jahres abgelegt werden.

Diese Zeit hat man bewusst gewählt, denn gerade um die Jahreswende zeigte der wilde Neckar immer wieder seine unbändige Gewalt. Hoch- oder Niedrigwasser, eine geschlossene Eisdecke oder Treibeis machten eine Schifffahrt in diesen Monaten unmöglich und nötigten die Schiffer zu einer Zwangspause. Wochenlang währte mitunter dieser von der Natur erzwungene Aufenthalt, und so legte man folgerichtig in diese Zeit die Jahreshauptversammlung.

Auch in diesem Jahr hatten sich zahlreiche Schifferkameraden zu dieser Versammlung im Vereinslokal "Grüner Baum" eingefunden. Mit dem traditionellen Glockenschlag "In Gottes Namen" eröffnete Kurt Wäsch den Jahrtag. Nach der Begrüßung gedachte der 1. Vorsitzende, Helmut Raab, zunächst der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder.

Gleich sieben Kameraden wurden anschließend für langjährige Treue zum Verein mit Ehrenurkunden und Anstecknadeln geehrt. Für 60 Jahre: Karl-Heinz Emig, Werner Hansens, Ludwig Hauser, Karl Kinzler. Für 50 Jahre: Heinrich Ziegler, für 40 Jahre: Roland Hauck, für 25 Jahre Cornelius Hauck.

Viel Interesse fand auch diesmal wieder der ausführliche Jahresbericht des Schriftführers Hubert Janitschke, der die vielen Aktivitäten des Vereins im letzten Jahr noch einmal zusammenfasste.
Dem Kassenwart, Kurt Löffler, wurde von den Prüfern ein ausgeglichener Haushalt bescheinigt.

Die Bekanntgabe der Aufnahme des jüngsten Vereinsmitgliedes löste Beifall aus. Jonathan Neuer, Enkel des 2. Vorsitzenden Ludwig Neuer, ist gerade einmal acht Monate alt.

Auch die kostenlose Portion Bratwurst mit Kartoffelsalat für jedes Mitglied in der Vesperpause gehört zur Tradition. Der Vereinswirt ließ es sich nicht nehmen, auch dem Jungmitglied eine Bratwurst zu spenden, die die Großeltern in Empfang nahmen.

Unter dem Tagungspunkt "Verschiedenes" wurde noch einmal die Arbeit der Schifferfrauen bei der Adventsfeier gewürdigt. Ihre Kuchenspenden erbrachten einen Erlös von 350 Euro, die der AWO übergeben wurden.

Künftige Jahres- und Tagesausflüge zu planen, gestaltet sich nicht nur durch das zunehmende Alter der Mitglieder immer schwieriger. Diesjährig sind vorgesehen: Im Mai mit dem Schiffertag in Minden den Jahresausflug in das Weserbergland zu verbinden. Als Tagesfahrten könnten eine Fahrt an die Lahn oder in den Schwarzwald in Frage kommen. Genauere Einzelheiten konnten noch nicht festgelegt werden.

Mit dem Dank des Vorsitzenden für die rege Beteiligung und den besten Wünschen für das Jahr 2009 ging die Generalversammlung gegen 19 Uhr zu Ende.

29.01.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


FSK

Straßenbau Ragucci

AK Asyl

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt