WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 23. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Umbauplanung für Versammlungs- und Veranstaltungsraum beschlossen


Die neue Umbauplanung für die HSG-Aula. (Repro: Hubert Richter)

(hr) Einen Grundsatzbeschluss zum künftigen Ausbau der Aula des Hohenstaufen-Gymnasiums fasste heute der Eberbacher Gemeinderat. Darin nahm das Gremium Abstand von einer Verbreiterung des Raumes, wie sie bisher vorgesehen war.

Eine talseitige Aufweitung wurde nur dann als sinnvoll erachtet, wenn die massiven Betonpfeiler, die jetzt die Außenfassade der Aula bilden, entfernt werden könnten. Wie sich inzwischen herausstellte, ist dies aber aus statischen Gründen nur mit unvertretbar hohen Kosten möglich. Beim Verbleib der Pfeiler in der Aula wäre die Sicht vom Verbreiterungsbereich zur Bühne stark beeinträchtigt. Deshalb soll nun auf die seitliche Aufweitung verzichtet werden.

Die Schule hat zwischenzeitlich Bedarf für einen Bühnenvorbereitungsraum mit Garderobe und sanitären Einrichtungen angemeldet. Dieser kann aus Platzgründen nicht in der Aula geschaffen werden. Allerdings soll aufgrund von Brandschutzauflagen die vorhandene Fluchttreppe an der östlichen Außenwand der Aula durch eine neue Treppe ersetzt werden, die wettergeschützt eingehaust werden soll. Dadurch können Räume im 1. Obergeschoss über die Treppe gut erreicht und als Bühnenvorbereitungsbereich genutzt werden. Hierzu wird die Bühne auf die Ostseite der Aula verlegt. Ein Gegenvorschlag von AGL-Stadtrat Peter Stumpf, der durch einen seitlichen Vorbau einen Zugangsbereich und Bühnevorbereitungsraum auf gleicher Ebene schaffen wollte, fand keine Mehrheit.

Die Planung sieht außerdem eine Rampe für einen behindertengerechten Zugang in den Zuschauerraum und den Wegfall des jetzigen Regieraums vor. Dadurch kann der Zuschauerraum etwas vergrößert werden. Die Verwaltung schätzt, dass durch den Verzicht auf die Verbreiterung etwa 38.500 Euro eingespart werden können. Allerdings soll die eingehauste Außentreppe allein rund 180.000 Euro kosten. Diese Zusatzkosten stießen aber bei CDU, SPD und Freien Wählern auf Missfallen. Nun sollen mögliche Kosteneinsparungen geprüft werden. Unabhängig davon soll der Umbau bis zum Schuljahresbeginn 2009/2010 fertig sein.

26.03.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt