WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 22. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Der Mensch im Mittelpunkt der politischen Entscheidungen


22 Bewerberinnen und Bewerber wollen für die SPD ins Stadtparlament. (Repro: Hubert Richter)

(hr) Am 7. Juni sind alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, die Gemeinderäte, den Kreistag und das Europaparlament mitzuwählen. Die SPD Eberbach stellte heute ihre Kandidatenliste und ihre Programmschwerpunkte für die Gemeinderatswahl vor.

17 Männer und fünf Frauen bewerben sich auf der offenen Liste der SPD um einen Sitz im Stadtparlament. Sieben Mandate von 22 halten die Sozialdemokraten derzeit im Eberbacher Gemeinderat. Dass es nach der kommenden Wahl genau soviele sein werden, ist sich der Ortsvereinsvorsitzende und Kreisrat Manfred Wernz sicher. Fraktionsvorsitzender Rolf Schieck ist optimistischer: "Ich gehe davon aus, dass wir einen Sitz mehr bekommen". Welcher anderen Fraktion er den abnehmen will, verriet Schieck heute aber nicht. Neben der SPD sind im Eberbacher Gemeinderat derzeit die CDU mit acht, die Freien Wähler mit fünf und die Alternative Grüne Liste mit zwei Sitzen vertreten.

"Gemeinsam gestalten" steht als Motto auf den Werbematerialien der Sozialdemokraten in Eberbach. Manfred Wernz erläuterte, was damit gemeint ist: "Kommunalpolitische Entscheidungen dürfen niemals allein im Ratssaal getroffen werden. Man muss Meinungen der Bürgerinnen und Bürger mitnehmen, sie gewichten, in Entscheidungsprozesse einbinden, damit sich möglichst viele bei der Gestaltung wiederfinden können".

Die programmatischen Schwerpunkte der SPD für die nächste fünfjährige Amtszeit im Gemeinderat sind laut Wernz die öffentliche Daseinsfürsorge, die Chancengleichheit bei Bildung und Betreuung, die Sportförderung, der vermehrte Einsatz regenerativer Energien und die Eberbacher Ortsteile.

Rolf Schieck verwies auf Erfolge seiner Fraktion in den letzten Jahren im Gemeinderat und erwähnte insbesondere die Photovoltaikanlagen auf öffentlichen Gebäuden, die Verhinderung der 150.000 Euro teuren Schallschutzfassade am Gymnasium und die Verbesserungen bei der Vereinsförderung. In Zukunft werde das Geld noch knapper werden, und da gelte es, mit den geringen Finanzmitteln gut umzugehen, so Schieck. Er warb in diesem Zusammenhang um Verzicht auf den bereits beschlossenen Umbau der Bundesstraße 37 zur Geschwindigkeitsreduzierung in der Ortsdurchfahrt Lindach.

Die Kandidatenliste - das Durchschnittsalter liegt bei gut 50 Jahren - weist neben sechs Lehrkräften etliche in anderen Bereichen fachlich qualifizierte Personen auf. So finden sich Baufachleute, Handwerker, Ingenieure, Betriebswirte, Finanzexperten und Verwaltungskräfte unter den Bewerbern. Auch zwei türkischstämmige Kandidaten mit deutschem Pass sind dabei. Alle sieben amtierenden SPD-Gemeinderatsmitglieder kandidieren wieder. Für den Kreistag stehen aus Eberbach Manfred Wernz, Rolf Schieck und Dieter Jeitner auf dem Wahlvorschlag.

Gefragt nach ihrem Alleinstellungsmerkmal in der politischen Landschaft Eberbachs fällt den SPD-Vertretern vor allem ein, dass man die Menschen in den Vordergrund der Entscheidung stellen wolle. Bei manch anderer Fraktion stehe dagegen zu sehr das Geld und die Wirtschaftlichkeit im Mittelpunkt.

In den nächsten Wochen wollen die SPD-Bewerber kräftig die Werbetrommel rühren und mit der Bevölkerung ins Gespräch kommen, vor allem an Infoständen und in Ortsteilbegehungen. Parteimanager Manfred Wernz hofft am 7. Juni auf eine Wahlbeteiligung von über 65 Prozent, denn "eigentlich ist die Gemeinderatswahl die wichtigste aller Wahlen - ein Stück gelebte Demokratie".

Infos im Internet:
www.spd-eberbach.de


06.05.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Palestra Fitness

Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt