WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 26. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Strom wird ab Herbst teurer

(hr) Die Stadtwerke Eberbach erhöhen zum 1. September die so genannten "Allgemeinen Preise der Grundversorgung" für ihre Stromkunden.

Die Erhöhung, der gestern der Gemeinderat zustimmte, betrifft diejenigen Kunden, die keinen Sondervertrag mit dem Eberbacher Versorgungsunternehmen abgeschlossen haben. Nur der Arbeitspreis soll steigen, und zwar um 1,78 Cent pro Kilowattstunde einschließlich Mehrwertsteuer. Die übrigen Bestandteile der Stromkosten, nämlich Grund-, Leistungs- und Verrechnungspreise, bleiben gleich.

Für einen durchschnittlichen Haushalt mit einem Jahresstromverbrauch von 3.600 Kilowattstunden errechnen die Stadtwerke durch die Erhöhung Mehrkosten von knapp 65 Euro im Jahr. Begründet wird der Anstieg vor allem mit höheren Kosten beim Strombezug. Ein Verzicht auf die Preissteigerung würde die Stromerlöse der Stadtwerke um rund 90.000 Euro jährlich verringern, erläuterte Werksleiter Stefan Schwarz.

Stadtrat Peter Wessely (Freie Wähler) erinnerte daran, dass die Stadtwerke mit ihren Stromerlösen defizitäre städtische Einrichtungen finanzieren, wie beispielsweise das Frei- und das Hallenbad sowie den öffentlichen Busverkehr. Wessely warb für den Strombezug von den Stadtwerken, auch wenn andere Großanbieter günstiger seien. Er mahnte: "Jeder, der den Anbieter wechselt, ist ein Totengräber für die Bäder."

26.06.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Star Notenschreibpapiere

THW

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt