WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 20. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Brunch auf dem Bauernhof im Naturpark Neckartal-Odenwald


Aus der Not machte man eine Tugend und baute wegen der schlechten Wetterprognosen Tische und Stühle in den Stallungen des Kurgestüts Hoher Odenwald auf. So konnte man tatsächlich zwischen den Pferden brunchen. Im Rahmenprogramm erläuterte Hans Zollmann die Pferdehaltung im Gestüt. (Fotos: Thomas Baumgartner)

(tb) "Brunch auf dem Bauernhof". Im letzten Jahr war es ein Riesenerfolg. So entschied man sich auch in diesem Jahr in allen 7 Naturparken Baden-Württembergs wieder einen "Brunch auf dem Bauernhof" stattfinden zu lassen. Insgesamt beteiligen sich an dieser Aktion fast 80 Höfe aus allen Naturparken des Landes Baden-Württemberg. Veranstalter der landesweiten Aktion "Brunch auf dem Bauernhof" sind die Naturparke in Baden-Württemberg. Sie werden dabei von den Landwirtschaftsämtern und den Kreisbauernverbänden unterstützt. Die Schirmherrschaft hat auch in diesem Jahr Ministerpräsident Günther H. übernommen.

Auch aus dem Gebiet des Naturparks Neckartal-Odenwald nahmen 6 Höfe an dieser Aktion teil. Es waren dies: Abtei Klosterhof Neuburg in Heidelberg, Hofladen und Bauernstube Mohr in Hardheim, Berghof Weinäcker in Gaiberg, der Nusslocher Ziegenkäsehof, Putenhof Gröhl in Neckargerach und das Kurgestüt Hoher Odenwald in Waldbrunn. Geboten wurde den Gästen eine reich- und vielfältige Palette regionaler Spezialitäten. So wurden hausgemachte Wurst- und Fleischplatten, verschiedene Käse, knuspriges Holzofenbrot, köstliche Marmeladen und Honig aus eigener Herstellung, Joghurt und Quark, frische Früchte, Bio-Direktsäfte, leckere Fischspezialitäten, Bauernschinken, Stutenmilch, Milchmix-Getränke und viele andere Leckereien angeboten.

Die zentrale Veranstaltung auf dem Gebiet des Naturparks Neckartal-Odenwald fand auf dem Berghof Weinäcker in Gaiberg statt. Dort eröffnete - stellvertretend für die anderen Höfe - der Naturparkvorsitzende Landrat Dr. Achim Brötel den Brunch.

Wir besuchten das Kurgestüt Hoher Odenwald in Waldbrunner Ortsteil Mülben, das mit 300 Pferden und einer landwirtschaftlichen Nutzfläche von ca. 450 ha die erste und größte Stutenmilchfarm Deutschlands ist. Der Familienbetrieb, der in diesem jahr sein 50jähriges Bestehen feiert, wird seit vielen Jahren erfolgreich von Gudrun Zollmann, Tochter von Rudolf Storch, und Tierarzt Hans Zollmann geführt. Auch die Töchter von Gudrun und Hans Zollmann sind bereits in verschiedenen Bereichen des Betriebes aktiv.

Seit Anfang 2009 ist das Gestüt im bundesweiten Netzwerk der Demonstrationsbetriebe für Ökologischen Landbau, einer Initiative des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz eingebunden. Diese Betriebe haben die Aufgabe bei Veranstaltungen und Führungen auf den bundesweit 214 Höfen die Vorteile ökologischer Landwirtschaft und nachhaltiger produzierter Lebensmittel zu erläutern.

Schon ab neun Uhr morgens waren die ersten Gäste im Gestüt eingetroffen, berichtete Gudrun Zollman. Lange hatte man sich auf diesen Event vorbereitet und mussten aufgrund schlechter Wetterprognosen kurzfristig umorganisieren. Einen Teil der Gäste wollte man auf dem überdachten Hof bewirten, der andere auf der Wiese vor dem Gestüt. Aus der Not machte man aber eine Tugend, platzierte die Tische und Stühle in die Stallungen um die Stutenmelkanlage und so hatten die über 150 angemeldeten Gäste die Gelegenheit mitten zwischen den Pferden zu brunchen.

Begonnen hatte man mit einem Odenwälder Bauernfrühstück bei dem es u.a. Brot, Brötchen, Käse, Schinken, Wurst, Eierspeisen und Marmelade gab. Vieles war zum Teil aus eigener Herstellung und natürlich "Alles Bio". Zum Mittagstisch startete man mit Odenwälder Wildboullion, der kalter Reh- und Wildschweinbraten vom eigenen Schuss folgte. Als Beilagen gab es Badischen Kartoffelsalat, Blattsalate, diverse Grünkernprodukte und Bio-Rostbratwurst.
Zum Kaffee gab es Odenwälder Landfrauenkuchen. Alle Produkte stammten aus biologischem und ökologischem Anbau und wurden auf einem großen Buffet im Hofladen, wo man sonst unter der Woche über Stutenmilchprodukte beraten wird und natürlich auch kaufen kann, liebevoll angerichtet.

Als Rahmenprogramm zur Unterhaltung der Gäste spielt die Band "Freak of the Week". Weiterhin wurden Führungen durch den Hof angeboten und man konnte beim Melken der Pferde zuschauen. Hierbei erläuterte auch Hans Zollmann die Art und Weise wie die Pferde gehalten, gefüttert und gemolken werden. Für ihn war dieser Brunch auf dem Bauernhof auch eine gute Möglichkeit, mit den Endverbrauchern direkt in Kontakt zu treten und über den biologischen und ökologischen Anbau zu informieren, sowie den Besuchern auch einen authentischen Einblick in das Leben und die Arbeit auf dem Gestüt zu vermitteln.

Neben dem Brunch mit heimischen Spezialitäten aus eigener Herstellung boten die Höfe den Gästen auch die Möglichkeit, einen Blick "hinter die Kulissen" eines bäuerlichen Betriebes zu werfen. So erfuhren die Besucher ganz unmittelbar den engen Zusammenhang zwischen heimischen Produkten, den Leistungen der Landwirte als Erzeuger und Landschaftspfleger und der einzigartigen Landschaft des Naturparks Neckartal-Odenwald.


Infos im Internet:
kurgestuet.de


02.08.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Lars Castellucci SPD

Straßenbau Ragucci

AK Asyl

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt