WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 20. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Hirschhorn - Bilder der Heimat für die Öffentlichkeit


Feierliche Übergabestunde im Langbein-Haus mit Herbert Komarek und Günter Michel, Herbert Hinterschitt, Ulrich Spiegelberg vom Museum, Hirschhorns Bürgermeisterin Ute Stenger und Rainer Matthes (links, v.l.). Rainer Matthes zeigt das Aquarell „Hirschhorn am Neckar“, eines von drei besonders wertvollen Werken, die man mitgebracht hatte. Dr. Ulrich Spiegelberg bei der Vertragsunterzeichnung für die Dauerleihgabe ans Museum (rechts). (Fotos: Andrea Gündling)

(ag) Die Volksbank Neckartal eG übergab heute 55 Kunstexponate an das Langbein-Museum Hirschhorn. Mit diesem Schritt soll zum einen die Sammlung von Heimatbildern der Jahre 1815 bis etwa 1930 in gute Hände gereicht werde und der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Zum anderen endet damit auch eine Ära, hatte man nämlich in der Volksbank diese Schätze über Jahre zusammengetragen und für die Gemeinde bewahrt.

In seiner Begrüßungsansprache äußerte Dr. Ulrich Spiegelberg vom Museum seine Freude über diesen großen Tag. Die Dauerleihgabe der Volksbank sei wie ein nachträgliches Jubiläumsgeschenk zum 100-jährigen Bestehen. Scheidender Vorstandsvorsitzender Herbert Hinterschitt betonte die kulturelle Verpflichtung der Bank der Gemeinde gegenüber, während der ehemalige Vorstand Herbert Komarek erklärte, dass man sich freue, die Übergabe in guten Händen zu wissen und ebenfalls auch einen größeren Bestand an Neckarsteinach gereicht habe, welcher nun auch im Eberbacher Stadtarchiv eingelagert sei. Bürgermeisterin Ute Stenger schließlich würdigte, dass die Hirschhorner Bilder der Öffentlichkeit zukämen. Besonders bedankte man sich bei Günter Michel und Rainer Matthes von der Bank, die viel Zeit in den Aufbau und Erhalt der Summe an Graphiken, Radierungen, Drucke, Fotografien und Aquarelle investiert haben.

Kunst also nicht für den Keller, sondern für die Öffentlichkeit, eine Kunst, die die Geschichte der Menschen Hirschhorns erzählt. Die zeigt, wie die Heimat früher aussah, wie sie gewachsen ist, ob festgehalten in einer aquarellierten Bleistiftzeichnung von Ferdinand Dörr oder im 1924 entstandenen Werk von der Erstbebauung Ersheims. - Die Platzierung der Bilder im Museum soll nach präsentablen Maßstäben erfolgen, die Sammlung als Sammlung erkennbar bleiben und Bürgermeisterin Ute Stenger äußerte die Überlegung zu einer Sonderausstellung.

Infos im Internet:
www.volksbank-neckartal.de
www.museen-in-hessen.de/museum/?id=125

30.09.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Lars Castellucci SPD

Werben im EBERBACH-CHANNEL

THW

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt