WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 21. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Kinderstadtplan: Mit eigenen Schildern unterwegs


In Beerfelden unterwegs, um den im Sommer dieses Jahres begonnenen Kindertstadplan zu ergänzen, waren kürzlich Nico Reichert, Yasin Labadie, Nicolai Böhm und Lukas Ihrig. Sie machten in der verkehrsberuhigten Zone am Rathaus mit ihren selbst gemalten Schildern auf sich und ihre Interessen aufmerksam. (Foto: privat)

(bro) (bw) "Bitte fahren Sie Schneckentempo!", "Achtung, hier wollen Kinder über die Straße", "Wer am Zebrastreifen hält, der ist ein richtiger Superheld!" - das sind nur einige von vielen Aussagen auf den selbst gestalteten Verkehrsschildern der Beerfelder Kinderstadtplaner.

Drei Tage lang waren 14 Kinder in der Stadt am Berge unterwegs, um den Kinderstadtplan fortzuschreiben. Schon in den Sommerferien hatten sieben dieser Kinder den digitalen Plan für Beerfelden zum Leben erweckt und mit viel Fleiß und Ehrgeiz zahlreiche für Kinder wichtige und interessante Orte eingetragen. Nun folge die Fortsetzung, um vorhandene Punkte auf dem Plan zu aktualisieren und neue Punkte aus den zuvor noch nicht berücksichtigten Stadtteilen Olfen, Falken-Gesäß und Etzean hinzuzufügen.

Außerdem standen verschiedene Aktionen zum Thema Verkehrssicherheit auf dem Programm, das den teilnehmenden Kindern im Sommer besonders wichtig war. So bastelten sie selbst kreativ und fantasievoll Verkehrsschilder, die sie direkt in der Innenstadt testeten. Ausgestattet mit leuchtenden Warnwesten zogen die Jungen und Mädchen durch die Straßen, befragten Passanten nach ihren Erfahrungen im Straßenverkehr oder nahmen rund um den Metzkeil eine Verkehrszählung vor.

Unterstützt von Beerfeldens Jugendpflegerin Kirsten Zeiser sowie Katrin Fetsch und Kristin Bardonner von der Kinder- und Jugendförderung des Odenwaldkreises, kamen die Kinder mit Alt und Jung ins Gespräch und holten unterschiedliche Meinungen zum Beispiel darüber ein, wo ein weiterer Zebrastreifen sinnvoll wäre. Viele der Befragten stimmten mit den jungen Stadtplanern darin überein, dass Kinder trotz Zebrastreifen oft warten müssen, bis ein Auto anhält und sie die Straße überqueren können.

Vorerst ist das Projekt "Kinderstadtplan von Beerfelden" zwar beendet, aber eine weitere Aktion ist für das nächste Jahr bereits vorgesehen. Dann werden erneut Kinder mit ihren roten T-Shirts und den gelben Sternen aus dem Stadtwappen unterwegs sein und ihren Heimatort unter die Lupe nehmen.

Bis dahin kann sich jeder, der das möchte, den Beerfelder Kinderstadtplan im Internet (s.u.) anschauen und das Werk bewerten. Wer einen Ort vermisst und hinzugefügt sehen möchte, kann mit der Kinder- und Jugendförderung Kontakt aufnehmen, Tel. (06062) 703916 oder per E-Mail.

E-Mail-Kontakt: kijufoe@odenwaldkreis.de

Infos im Internet:
www.jugend-odenwald.de


27.10.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Palestra Fitness

Reha-Zentrum Neckar-Odenwald

Bestattungshilfe Wuscher

Autohaus Ebert

Pächtersuche