WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 21. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Forstbetriebsplan beschlossen - Werkrealschulbezirk mit Eberbach wird gebildet


Karl Braus (l.) ist neuer Standesbeamter. Rechtes Bild: Bürgermeister Jan Frey (r.) ehrte Wassermeister Heinz Winterbauer für 25 Jahre im öffentlichen Dienst. (Fotos: Hubert Richter)

(hr) Gut 330 Hektar Wald besitzt die Gemeinde Schönbrunn. Rund 2.400 Festmeter Holz sollen dort im kommenden Jahr geerntet werden. Das sieht der Betriebsplan vor, den der Gemeinderat heute beschloss.

Etwa 2.000 junge Bäume, vor allem Douglasien und Ahorne, sollen neu angepflanzt werden. Bestandespflegearbeiten in jungen Waldbereichen sind auf einer Fläche von 18 Hektar vorgesehen. Wie Revierförster Klaus Berberich in der Sitzung erläuterte, ist im Schönbrunner Wald im Jahr 2010 ein Überschuss von knapp 10.000 Euro geplant. Rückblickend hatte der Leiter des Forstbezirks Odenwald beim Kreisforstamt, Dr. Dieter Münch, zuvor sehr gute Zahlen für das abgeschlossene Forstwirtschaftsjahr 2008 präsentiert: Mit 63.500 Euro fiel der Überschuss deutlich höher aus als geplant. Auch im laufenden Jahr 2009 erwartet Münch einen Gewinn aus dem Gemeindewald.

Für Kanal- und Straßenbaumaßnahmen in Moosbrunn (Alter Gartenweg) wurden Verträge mit einem Mosbacher Ingenieurbüro genehmigt. Das Gesamthonorar beträgt voraussichtlich 35.000 Euro. Zusätzlich vergab das Gemeindeparlament für den Ausbau des Alten Gartenwegs einen Auftrag für Tiefbauarbeiten in Höhe von rund 175.000 Euro an eine Mosbacher Firma. Die Arbeiten sollen Mitte kommender Woche beginnen.

Wegen der Verschlechterung der Gemeindefinanzen im laufenden Jahr musste der Rat die Aufnahme eines ursprünglich nicht geplanten Darlehens in Höhe von 280.000 Euro genehmigen. Weil eine Anpassung an neues EU-Recht notwendig wurde, wurde eine neue Friedhofssatzung beschlossen. Die Bestattungsgebühren blieben aber unverändert.

Gemeinsam mit den Städten Schönau und Eberbach will Schönbrunn einen "Haupt- und Werkrealschulbezirk Eberbach" bilden. Hintergrund ist, dass in Baden-Württemberg ab dem kommenden Schuljahr die Hauptschulen in "Werkrealschulen" umfunktioniert werden sollen, an denen sowohl der Hauptschulabschluss als auch die Mittlere Reife erworben werden können. Obwohl es an der Eberbacher Hauptschule bereits seit Jahren eine Werkrealschule gibt, wird Eberbach höchstwahrscheinlich für seine Hauptschule einen Antrag auf Zulassung als "neue" Werkrealschule stellen. Der Eberbacher Gemeinderat soll in der kommenden Woche darüber befinden. Schönbrunns Bürgermeister Jan Frey kann nach dem heutigen Beschluss eine entsprechende Vereinbarung abschließen, durch die dann auch garantiert ist, dass Schönbrunner Kinder, die die Werkrealschule besuchen wollen, in Eberbach einen Platz bekommen. Vorerst ausgenommen von der Vereinbarung sind Schüler aus dem Ortsteil Haag, die regelmäßig die Hauptschule in Lobbach besuchen. Deren Fortbestand ist allerdings nicht gesichert. Falls die Gemeinde Lobbach ihre Hauptschule schließt, soll die Vereinbarung mit Eberbach auch für Haager Kinder gelten.

Karl Braus wurde zum neuen Standesbeamten bestellt, und ganz am Beginn der heutigen Sitzung stand eine nicht alltägliche Auszeichnung: Für 25 Jahre Tätigkeit im öffentlichen Dienst ehrte Bürgermeister Jan Frey den Schönbrunner Wassermeister Heinz Winterbauer. Der gelernte Schlossermeister und Schmied hatte seine Tätigkeit bei der Gemeinde Schönbrunn am 1. November 1984 als Stellvertreter des damaligen Wassermeisters begonnen und ist seit 1. September 1995 hauptverantwortlicher Wassermeister. Daneben wirkt Winterbauer auch im Bauhof mit, wo er unter anderem Kunstschmiedearbeiten fertigt.

Bereits am vergangenen Montag hatte der Ausschuss für Bau, Technik und Umwelt getagt. Dabei wurde einem Nachtragsvertrag mit einem Mosbacher Ingenieurbüro für die Erschließungsmaßnahme Baumgartenstraße ebenso zugestimmt wie zwei Bauanträgen.

12.11.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Palestra Fitness

Straßenbau Ragucci

THW

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt