WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 23. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Bilderbücher - eine Schau für Jung und Alt


Viele Besucher kamen zur gestrigen Ausstellungseröffnung. Rechts oben Dr. Klaus Eichner bei seiner Begrüßung, unten Prof. Dr. Reinhard Stupperich bei seinem Vortrag über Bilderbücher. (Fotos: Claudia Richter)

(cr) Eine Sonderausstellung zum Thema "Bilderbücher - von Struwwelpeter bis Asterix" wurde gestern im Museum der Stadt Eberbach am Alten Markt eröffnet.

Den Mitgliedern des Museumvereins Eberbach ist es wieder einmal gelungen eine Ausstellung anzubieten, die Jung und Alt gleichermaßen anspricht.
Bilderbücher aus den verschiedensten Zeitepochen wurden dem Verein von Privatbesitzern für die Schau, die bis Ende Februar besucht werden kann, zur Verfügung gestellt. "Aus der schier unendlichen Fülle zeigt unsere Ausstellung exemplarisch in den uns zur Verfügung stehenden Bilderbüchern Segmente aus der Entwicklung des Bilderbuchs", so der 1. Vorsitzende des Vereins, Dr. Klaus Eichner bei seiner Rede vor zahlreichen Besuchern. Nicht nur die - teilweise umstrittenen - Klassiker um den bekannten Struwwelpeter oder Max und Moritz sind zu sehen, auch zahlreiche Lern- und Sachbücher, Pop-up-Bücher, Bibelbücher oder Comics sind ausgestellt. Einige Exponate, die in Vitrinen liegen, wurden digitalisiert, damit die Besucher diese auf dem Bildschirm betrachten können.

Bürgermeister Bernhard Martin bezeichnete die Sammlung als eine "fast süffige Ausstellung", die leicht zu begreifen und genau das Richtige für die besinnliche Vorweihnachtszeit sei. Prof. Dr. Reinhard Stupperich ging in einem Vortrag auf die Geschichte der Bilderbücher ein und stellte sie in den Kontext der Literatur- und Mediengeschichte.

Für Kinder ist eigens eine Leseecke zum Schmökern eingerichtet, und auch der Weihnachtsbaum hängt voll mit Süßigkeiten, die die jungen Besucher dort direkt wegnaschen dürfen.

Das Museum ist dienstags und freitags von 15 Uhr bis 17 Uhr und samstags und sonntags von 14 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Sonderöffnungen sind nach telefonischer Vereinbarung möglich.

Infos im Internet:
www-museum-eberbach.de


26.11.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Lars Castellucci SPD

Straßenbau Ragucci

AK Asyl

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt