WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 19. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Kiga Arche Noah ist das Haus der kleinen Forscher


(Fotos: Gustel Mechler)

(aum) "Haus der kleinen Forscher" darf sich jetzt auch der evangelische Kindergarten Arche Noah an der Berliner Straße nennen. Für zwei Jahre schmückt nun eine entsprechende Plakette diese Einrichtung der evangelischen Kirche.

Die feierliche Verleihung der Urkunde war der Auftakt nach Maß für den Tag der offenen Tür am Wochenende. Christine Rode-Schubert vom Netzwerk Metropolregion Rhein-Neckar überbrachte die Auszeichnung und freute sich, dass die Idee von der frühen Förderung auch in der Arche Noah auf fruchtbaren Boden gefallen ist.

Beschäftigung mit Naturwissenschaft- und Technik als Förderung der frühkindlichen Bildung. Dafür steht die Stiftung "Haus der kleinen Forscher". Um diese Ideen langfristig in Kitas und Horten zu implantieren, wird die entsprechende Aus- und Weiterbildung der Erzieherinnen und Erzieher kostenlos angeboten, das gleiche gilt für Lernmaterialien. Für jeweils zwei Jahre gilt das "Diplom", der Fortschreibung steht nichts im Wege, allerdings müssen dafür wieder Nachfolgekurse absolviert werden.

Ideen und Möglichkeiten sind der Arche aber offenbar schon fest verankert, diese Art "Spiel" kommt auch bei den Kindern gut an. Der Dank von Christine Rode-Schubert ging deshalb an die Kindergartenleiterin Carmen Schreiber-Sohns, die sich für die Freistellungen für die Lehrgänge stark gemacht hatte.

Der Umgang mit naturwissenschaftlichen Phänomenen, das Experimentieren ist in der "Arche Noah" nun also "in". Der Umgang mit der Tücke des Objekts ist für die Drei- bis Sechsjährigen ein durchaus fesselndes Erlebnis, die Neugierde angeboren. Wie man die Natur befragen kann und mit den Ergebnissen umgeht, ist im Kindesalter am leichtesten einzuüben. Der Kindergarten hat zu diesem Zweck sogar einen großen Experimentierraum abgezweigt.

"Herzlich willkommen" schmetterten die Kleinen zusammen mit ihren Erzieherinnen zu beginn der Veranstaltung. In einem weiteren Lied vermittelten sie, was sie bis jetzt in Sachen Naturwissenschaft schon gelernt haben. Ein Kindermund hat manche Abläufe auch schon auf den Punkt gebracht: "Experimentieren ist, wenn man etwas ausprobiert und nicht weiß, ob es funktioniert."

Die Grundlagen sind also gelegt, und auch Pfarrerin Sabine König freute sich über die Auszeichnung. Nach der kleinen Feierstunde zogen Eltern und Großeltern mit ihren Kindern durch die festlich geschmückten Räume und machten sich bei Kaffee und Kuchen ein paar schöne Stunden. Auch der Weihnachtsbazar lockte zum Kauf.

27.11.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Lars Castellucci SPD

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

THW

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt