WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 25. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Realschüler beschäftigen sich mit Klimawandel und Klimaschutz


(links) ein Blick in die Ausstellung (rechts) NWA-Fachlehrer Markus Hanke zeigt einer Schülerin der 10c die Entstehung eines Wirbelsturms (Fotos: Nicole Kolbe)

(ko) Eine höchst interessante Ausstellung zum Thema Klimawandel steht in diesen Tagen den Schülerinnen und Schülern der Realschule Eberbach in deren Aula zur Verfügung.

Die von Markus Hanke, NWA-Fachlehrer und Mitglied des Energieteams an der Realschule, organisierte Ausstellung „Expedition ins Klima - Dein Leben im Morgen“ des Umweltministeriums Baden-Württemberg will Interesse und Neugier am Thema Klima und Klimawandel wecken, Informationen vermitteln und Handlungsmöglichkeiten beim Klimaschutz aufzeigen Die angebotene Beschäftigung mit dem Thema umfasst drei Ebenen: die Ausstellung, die Zeit-Station und die Vertiefung in der Klasse.

Die Ausstellung beinhaltet ein breites Spektrum an Informationen rund um das Thema Klima und ausgewählter Klimazonen. Die Schülerinnen und Schüler bekommen durch die unterschiedlich dargestellten Aspekte und Perspektiven einen spannenden und einfachen Zugang zu den Inhalten. Häufig genannte Stichwörter wie Klimawandel, Klimaschutz, Klimakatastrophe etc., die einerseits im Unterricht behandelt, aber auch in den Medien diskutiert werden, erhalten neue Hintergrundinformationen.

Die Informationswände sowie die zum Teil interaktiven Exponate führen die Schülerinnen und Schüler in das Thema Klima und Klimawandel ein. Es wird schnell klar: Klima ist mehr als Wetter. Die hier vermittelten Grundlagen der Klimatologie stärken das Verständnis für den Klimawandel und seine Folgen, denn erst fundierte Informationen ermöglichen den kritischen Umgang mit Fragen des Klimaschutzes und des Klimawandels.

Die Schülerinnen und Schüler erhalten während der Ausstellung ein Logbuch mit spannenden Fragen zu den Exponaten. Die Antworten ergeben sich entweder aus der Beschäftigung mit dem Exponat oder beim aufmerksamen Lesen der großen Tafeln. Sind alle Fragen richtig beantwortet, ergibt sich die Lösungskombination, mit der die Nutzung der Zeit-Station ermöglicht wird. Hier wird den Schülerinnen und Schüler ein persönlicher Steckbrief datiert auf das Jahr 2050 ausgedruckt.

Das für die Schüler Interessante an der Zeit-Station ist sein eigenes, um fast 50 Jahre gealtertes "Passbild". Dazu fotografieren sie sich selbst mit einer Webcam und das Bild wird dann mit einer speziellen Software bearbeitet und der Schüler kann sehen, wie er im Jahre 2050 aussehen könnte. Zusätzlich zu seinem Foto enthält der Ausdruck auch eine Übersicht, wie sich im Jahre 2050 die klimatische Situation in Baden-Württemberg und auf der Welt darstellen könnte.

Die Ausstellung läuft noch bis 9. Dezember und kann, nach Rücksprache mit der Realschule, auch von Schülerinnen und Schülern der Hauptschule und des Gymnasiums besucht werden.



29.11.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Gelita Cup

Autohaus Ebert

Pächtersuche