WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 27. April 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Symbolisches Band der Trennung durchschnitten


Prominenz beim Durchtrennen des Bandes: V.l. Landrat Dr. Achim Brötel, Landtagsabgeordnete Rosa Grünstein, Bürgermeister Peter Kirchesch, Regierungspräsident Dr. Rudolf Kühner und Landtagsabgeordneter Georg Nelius. Rechts oben Landtagsabgeordneter Peter Hauk bei seinem Grußwort. (Fotos: Hubert Richter)

Mehr Bilder (Klicken zum Vergrößern):



 Video ansehen

(hr) Nach zweijähriger Bauzeit wurde gestern Nachmittag die Neckarbrücke in Zwingenberg für den Verkehr freigegeben. Ehrengäste durchschnitten gemeinsam mit Bürgermeister Peter Kirchesch das symbolische Band auf dem Bauwerk, das künftig die beiden Zwingenberger Neckarufer fest miteinander verbindet und einen fast 100 Jahre andauernden Fährbetrieb ablöst.

Die 7,5 Millionen Euro teure Schrägseilbrücke überspannt den Neckar auf einer Länge von 215 Metern. Ihre beiden Stahlpylone sind 37 Meter hoch. Neben Gehwegen gibt es eine einspurige Fahrbahn, die Gesamtbreite liegt bei 6,50 Metern. Die Brücke ist vor allem für den Radverkehr gedacht, denn seit die Radler das Naturschutzgebiet "Reiherwald" meiden mussten, war für sie die Neckarquerung in Zwingenberg obligatorisch. Die erfolgte bisher per Fährbetrieb, der Mitte Mai eingestellt wurde. Über die neue Brücke verlaufen jetzt zwei Bundes-, drei Landesradwege und sogar der "Pan-Europa-Radweg". Rund 20.000 Radler jährlich nutzen angeblich die Route. Der Brückenbau, der sich gegenüber der letzten Kostenschätzung von 6,2 Millionen Euro noch einmal um 1,3 Millionen verteuert hat, wird zu 98 Prozent vom Bund und vom Land Baden-Württemberg finanziert, so dass die Kosten für die Gemeinde Zwingenberg verhältnismäßig gering sind.

Beim gestrigen Festakt konnte Bürgermeister Kirchesch neben Landrat Dr. Achim Brötel und Regierungspräsident Dr. Rudolf Kühner die Landtagsabgeordneten Peter Hauk (CDU) sowie Georg Nelius und Rosa Grünstein (beide SPD) begrüßen. Der Brückenbau war vor allem wegen des landschaftlichen Eingriffs im Neckartal stark umstritten. Eine Petition des NABU gegen das Projekt wurde vor vier Jahren vom Petitionsausschuss des Landtags zurückgewiesen. Damit und nach einem Vergleich vor dem Verwaltungsgerichtshof Mannheim (wir berichteten) war der Weg für die vom Zwingenberger Gemeinderat bereits im Jahr 1999 beschlossene Brücke frei.

Die musikalische Umrahmung der feierlichen Verkehrsfreigabe - die an den nächsten Tagen nur für Radler und Fußgänger gilt - erfolgte durch den Gesangverein Zwingenberg, die Musikkapelle Neckargerach und den Kindergarten Zwingenberg. Noch mehr Musik und Unterhaltung verspricht das dreitägige Brückenfest, mit dem die Zwingenberger in zwei Wochen ihr Jahrhundertbauwerk feiern wollen: Vom 24. bis 26. Juni gibt es an der Brücke Bewirtung, Livemusik, Kinderprogramme, Feuerwerke und mehr.

In den letzten Jahren haben wir immer wieder über das Brückenprojekt berichtet:
08.08.2010: Montage des mittleren Brückenteils (mit Videobericht)
04.07.2010: Aufstellung der Stahlpylone
28.06.2009: Erster Spatenstich (mit Videobericht)
15.05.2007: Entscheidung des Petitionsausschusses über den Brückenbau

Diskussion im Forum

11.06.11

[zurück zur Übersicht]

© 2011 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechner Immobilien