WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 19. Januar 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Verkehrsberuhigung scheitert an fehlenden Mehrheiten


(Foto: Hubert Richter)

(hr) Der vor gut zwei Monaten nach einer Umgestaltung im Zuge des Sanierungsgebiets "Neckarstraße I" eingeweihte Platz "Neuer Markt" war heute wieder Thema im Eberbacher Gemeinderat. Beschlossen wurden nach langer Diskussion nur minimale Änderungen, weil keine der vorliegenden Varianten zur Reduzierung des Verkehrs die erforderliche Mehrheit fand.

Kaum war der Neue Markt am 15. April feierlich eingeweiht (wir berichteten), hagelte es Kritik in unserem Diskussionsforum (s.u.), in Leserbriefen und in Form einer Unterschriftensammlung. Kritisiert wurde vor allem, dass der Platz nicht für den Fahzeugverkehr gesperrt ist. Anregungen gab es aber auch hinsichtlich der Platzgestaltung. So wurde eine weitere Begrünung, die Installation von Spielgeräten, Infotafeln, Fahrradständern und eines Brunnens vorgeschlagen. Außerdem missfiel einigen Bürgern, dass die Sitzbänke auf dem Platz keine Rückenlehne haben. Die Gestaltungsdetails sollen aber erst zu einem späteren Zeitpunkt beraten werden, wenn es um die Einrichtung eines geschützten Wartebereichs für die Bushaltestelle an der Nordseite des Platzes geht. Heute befasste sich das Stadtparlament lediglich mit der Verkehrsregelung und den Parkplätzen. Den Wünschen vieler Bürger nach einer Sperrung des Platzes stehen die Bedürfnisse der ansässigen Einzelhändler entgegen, die in einer Befragung durch die "Eberbacher Werbegemeinschaft" auf die Unverzichtbarkeit der Parkplätze auf dem Neuen Markt bestanden.

Das Konzept für den neugestalteten Platz war am 30. September 2010 vom Gemeinderat zunächst für ein Jahr auf Probe beschlossen worden. Der heutige Versuch, vorzeitige Änderungen herbeizuführen, wurde vermutlich auch durch den Druck der Öffentlichkeit ausgelöst.
Auf dem Tisch lagen mehrere Varianten, die teilweise in der Sommersaison (erster Samstag im März bis letzter Sonntag im Oktober) eine Sperrung des Fahrstreifens und der Parkplätze vorsahen. In der Abstimmung nach langer Diskussion fand keine der Varianten die nötige Mehrheit.
Knapp mit elf zu zehn Stimmen scheiterte ein zusätzlicher Vorschlag von CDU-Stadtrat Karl Braun, der eine ganzjährige Sperrung des Fahrstreifens und der derzeitigen Parkplätze auf dem Neuen Markt und stattdessen die Neuanlage von drei oder vier Schrägparkplätzen im Bereich der Bushaltestelle am oberen Rand des Platzes anregte. Diese Variante soll nun geprüft und nach Ablauf des "Probejahres" erneut vorgelegt werden.

Beschlossen wurde vorerst nur eine kleine Veränderung: Entfallen sollen während der Sommersaison die drei Parkplätze unterhalb der Eisdiele und zwei Parkplätze vor der Bäckerei. Unterhalb der Eisdiele sollen stattdessen Fahrradständer installiert werden. In der übrigen Zeit des Jahres (Winterhalbjahr) soll die aktuelle Regelung für Platzbefahrung und Parkplätze gelten. Der Behindertenparkplatz soll vom Neuen Markt an die Brückenstraße im Bereich der "Turmlounge" verlegt werden.

In einem anderen Tagesordnungspunkt stimmte das Gremium der Annahme einer Geldspende der Realschule aus einem so genannten "Sponsorenlauf" von gut 500 Euro zu, die für die bereits auf dem Platz gepflanzten Bäume verwendet werden soll. Die AGL-Fraktion monierte, dass die Bäume auf dem Platz ohnehin von der Stadt gepflanzt worden wären und hätte das Geld lieber für eine zusätzliche Pflanzung verwendet. Stadtrat Rolf Schieck bestätigte als Konrektor der Realschule allerdings, dass die Spender die Verwendung für die Bäume auf dem Neuen Markt gewünscht hätten.

Diskussion im Forum

30.06.11

[zurück zur Übersicht]

© 2011 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


THW

Straßenbau Ragucci

Autohaus Ebert