WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 23. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Otmar Glaser geht in Ruhestand


VHS-Außenstellenleiter Otmar Glaser (4.v.l.), der 46 Jahre aktiv war und dabei bei seiner Ehefrau Maria (3.v.l.) und Sohn Michael (l.) Unterstützung fand, wurde im Rahmen der Gemeinderatssitzung am Montag von Bürgermeister Klaus Schölch (r.), VHS-Leiterin Dr. Katrin Sawatzki (2.v.r.) und Stellvertreter Bernd Wilder (2.v.l.) in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Als Nachfolgerin wurde Brigitte Bender (4.v.r.) begrüßt, die von Anette Gast-Prior (3.v.r.) vertreten und unterstützt wird. (Foto: Hofherr)

(hof) 46 Jahre stand Otmar Glaser an der Spitze der VHS-Außenstelle Waldbrunn. Am Montag wurde er im Rahmen einer Gemeinderatssitzung in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Neben Bürgermeister Klaus Schölch und den Gemeinderäten waren die Leiterin der VHS Mosbach, Dr. Katrin Sawatzki, deren Stellvertreter Bernd Wilder, der als langjähriger Weggefährte Otmar Glasers die Laudatio hielt, die neue Außenstellenleiterin Brigitte Bender und deren Stellvertreterin Anette Gast-Prior nach Strümpfelbrunn gekommen, um die Verabschiedung vorzunehmen und die Verdienste des dienstältesten Außenstellenleiters zu würdigen.

Bürgermeister Klaus Schölch bescheinigte Otmar Glaser, dass er durch sein großes Engagement für die Erwachsenenbildung in Waldbrunn zu einer Institution geworden sei. Als Junglehrer in Weisbach habe er das Amt übernommen und bis heute ausgeübt, berichtete das Gemeindeoberhaupt. Daneben habe sich Glaser auch in vielen weiteren Funktionen ehrenamtlich verdient gemacht, würdigte Schölch den Neu-Ruheständler. Der Dank Klaus Schölchs ging aber auch an die Ehefrau Maria und Sohn Michael Glaser, die den Einsatz in all den Jahren mitgetragen haben.

Die Leiterin der VHS Mosbach, Dr. Katrin Sawatzki nutzte die Gelegenheit nicht nur zur Verabschiedung, sondern auch dazu, die Volkshochschule vorzustellen und der Gemeinde für die Mitträgerschaft zu danken. Man erwirtschafte zwar einen Großteil der Mittel aus eigener Kraft, sei darüber hinaus aber auch auf finanzielle Hilfen der Mitgliedsgemeinden angewiesen.

In ihrer Würdigung für den scheidenden Außenstellenleiter Otmar Glaser hob sie hervor, dass er als fleißiger Mittler und intellektueller Denker, der sich nie in den Vordergrund gedrängt und sich dabei als hervorragender Organisator bewiesen habe, das Gesicht der VHS-Außenstelle Waldbrunn gewesen sei. Der Einsatz in fast fünf Jahrzehnten lasse sich gar nicht ermessen, betonte Dr. Sawatzki die lange Dauer des Engagements. Wie Bürgermeister Klaus Schölch lobte auch sie die Unterstützung durch die Familie.

Abschließend dankte sie Nachfolgerin Brigitte Bender für ihre Bereitschaft, das Amt zu übernehmen. Sie sei sicher, dass der Wechsel ohne Probleme vollzogen wird, habe doch Otmar Glaser seine Unterstützung beim Übergang signalisiert.

Anschließend würdigte Stellvertreter Bernd Wilder die Verdienste Otmar Glasers für die VHS Waldbrunn. Im Jahr 1966 als einziger Junglehrer in Weisbach, ohne groß gefragt worden zu sein, in das Amt des Außenstellenleiters gerutscht, habe er viele Umbrüche im Bereich der Erwachsenenbildung mitgemacht. So fanden damals, man firmierte noch als Volksbildungswerk, viele Vortragsveranstaltungen statt, bevor man zum heute bekannten Kurssystem überging. Nach dem Zusammenschluss der Winterhauchdörfer zur Gemeinde Waldbrunn und dem Wechsel an die neue Schule, habe Otmar Glaser dann 1973 die Leitung der Außenstelle Waldbrunn übernommen. Heute wie damals standen viele Aqua-Kurse auf dem Programm, wusste Wilder zu berichten. In den 70-er Jahren sei das Hallenbad neu und nun wieder eröffnet worden. Darüber hinaus standen zielgruppenorientierte Kurse zur beruflichen Weiterbildung im Mittelpunkt des Interesses. Ein besonderes Steckenpferd Otmar Glasers sei die Heimatgeschichte gewesen, was in einem VHS-Arbeitskreis mündete. In all den Jahren habe sich der scheidende Außenstellenleiter durch Zuverlässigkeit, Kreativität, konstruktiver Mitstreiter bewiesen, dem es immer wichtig gewesen sei, die Menschen zu erreichen. Am Ende seiner Ausführungen hob auch Bernd Wilder die Hilfe der Familie heraus.

Sichtlich bewegt von den Würdigungen verzichtete Otmar Glaser auf seine vorbereitete Ansprache. Er hob lediglich hervor, dass es der Kontakt mit vielen verschiedenen Menschen gewesen sei, der ihm in seiner Rolle immer sehr viel bedeutet habe. Dies kam auch in einer Zahl zum Ausdruck, die er abschließend aufzeigte. In den 46 Jahren seines Wirkens habe er etwa 500 Kurse organisiert und dabei ungefähr 10.000 Teilnehmer erreicht.

Anschließend stelle sich die neue Außenstellenleiterin Brigitte Bender kurz vor. Bürgermeister Klaus Schölch hieß sie herzlich willkommen und sicherte ihr die Unterstützung durch die Gemeinde Waldbrunn zu.

29.02.12

[zurück zur Übersicht]

© 2012 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Straßenbau Ragucci

Gelita Cup

Autohaus Ebert

Pächtersuche