WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 21. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Umbaumaßnahme stand im Vordergrund


Die frischgebackenen Rettungsschwimmschein-Inhaber Bronze. (Foto: privat)

(bro) (ul) Sehr gut besucht war in diesem Jahr die jährliche Mitgliederversammlung der Eberbacher DLRG. 41 Mitglieder waren gekommen, um Neuigkeiten zu erfahren, sich über die Aktivitäten des vergangenen Jahres zu informieren, sich ehren zu lassen oder den Vorstand für die nächsten zwei Jahre zu wählen.

Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Heinz Thöne wurde zunächst dem kürzlich verstorbenen langjährigen Mitglied und Förderer der DLRG Jugend, Frank Redel, gedacht.

Danach konnten auch in diesem Jahr wieder einige Mitglieder für ihre langjährige Treue zur DLRG geehrt werden: Max Helfrich für zehn Jahre, Elisabeth Häffner, Tanja Häffner und Elke Manz für 25 Jahre und Cornelia Riedinger und Wolfgang Buchner sogar für 40 Jahre.

Die stolzen Absolventen des Rettungsschwimmscheins in Bronze nahmen vom Vorstand ihren Rettungsschwimmschein entgegen: Philipp Beisel, Andreas Lauer, Michelle Schwab, Sebastian Straetz, André Hofherr, Pauline Schneider, Emely Schneider und Lukas Böhm, außerdem Laura Schäfer, Niklas Tulovic und Christian Clormann.

Danach wurde der Haushalt des vergangenen Jahres unter die Lupe genommen. Durch umsichtiges Haushalten des Vorstands und das Engagement vieler Mitglieder konnte ein nicht unerheblicher Überschuss erwirtschaftet werden. Die einstimmige Entlastung des Vorstands und der Kassenwartin Doris Neukirchen bestätigte dies.

Die Wahl des Vorstandes brachte kaum Änderungen. Einzig der jahrzehntelange Referent für das Materialwesen, Johan Bachl, gab seinen Posten ab. Diese Aufgabe übernimmt jetzt Julia Neukirchen. Heinz Thöne bedankte sich bei Bachl für seine langjährige Unterstützung mit einem Präsentkorb.

Die folgende Diskussion und Abstimmung über den Haushaltsplan für 2012 war eng verknüpft mit der anstehenden Sanierung der Rettungswachstation. Schon seit einiger Zeit ist das Flachdach undicht, Fenster müssen ausgetauscht und die Heizung erneuert werden. Vom Plan einer Aufstockung der Rettungswache im Zuge der Sanierung wurde zugunsten eines Garagenanbaus abgesehen. Die DLRG Eberbach ist Teil des Katastrophenschutzes und erhält aus Landesmitteln Ersatz für das mehr als 20 Jahre alte Kat-S-Fahrzeug. Weiterhin wird in Eberbach ein Anhänger mit Spezialausstattung für die Strömungsretter stationiert. Beides findet keinen Platz in der vorhandenen Garage. Geplant ist nun, die Garage zu erweitern. In diesem Zuge wird es im Inneren der Station möglich sein, die Nassräume so umzubauen, dass sie für Taucher und Strömungsretter gut nutzbar sind. So eine große Baumaßnahme will finanziert und damit wohlüberlegt sein. Daher wurden Förderanträge an das Land Baden-Württemberg, den Landkreis und die Kommune gestellt. Ein erheblicher Anteil ist dennoch durch die DLRG Eberbach zu schultern. Dies wird zum Teil aus den Rücklagen bestritten, aber auch erhebliche Eigenleistungen stehen an. Mit 3.100 Stunden handwerkliche Eigenleistung wird gerechnet. Der Umzug des Tauchraums sowie die Schaffung eines geeigneten Platzes für Taucher und Strömungsretter wird in diesem Jahr bereits in Angriff genommen.

Vor dem gemütlichen Teil des Abends wurde noch auf die kommenden Termine eingegangen: Am 27. April wird beim Bezirkstag des Bezirkes Kurpfalz der Zusammenschluss der Bezirke Kurpfalz und Rhein-Neckar (der sich aufgelöst hat) beschlossen werden. Der neue Bezirk soll Bezirk Rhein-Neckar heißen. Am 1. Mai wird ab 15 Uhr in der Station gegrillt. Am 12. Mai ab 14 Uhr ist die Eröffnung der Wachsaison mit Einschwimmen geplant. Am 19. Mai findet ab 10 Uhr ganztägig ein Sanitätskurs (San-F) statt, der mit Theorie und Übungsteil das Wissen der Teilnehmer auf Vordermann bringen soll. Am 17. Juni wird die DLRG beim "Lebendigen Neckar" die Station besetzen.

Anschließend konnten die Mitglieder beim gemütlichen Zusammensein in einer von Julia Neukirchen und Thorsten Wagner zusammengestellten Bildershow die letzten 40 Jahre DLRG-Geschichte Revue passieren lassen. Besonders die Bilder vom Bau der Station zeigten, was beim Umbau in diesem und im kommenden Jahr zu bewältigen sein wird.

10.04.12

[zurück zur Übersicht]

© 2012 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


FSK

Straßenbau Ragucci

AK Asyl

Autohaus Ebert

Pächtersuche