WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 20. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Erhebungsbögen werden verschickt - Eigentümer zur Mithilfe aufgefordert


Thorsten Schwing (r.) bei seinen Erläuterungen. Auf dem Podium Mitarbeiter der Stadtverwaltung: V.l. Lisa Götzenberger, Timo Mechler und Nadine Seibert vom Stadtbauamt, Bürgermeister Bernhard Martin sowie Patrick Koch vom Steueramt. (Foto: Hubert Richter)

(hr) Nach einem Urteil des Verwaltungsgerichtshofs sind alle Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg verpflichtet, rückwirkend ab 2010 die Kosten der Abwasserbeseitigung getrennt für Schmutz- und Niederschlagswasser zu berechnen und eine "gesplittete Abwassergebühr" zu erheben (wir berichteten). Über deren Einführung wurde heute Abend in Eberbach informiert.

Am 30.Juni 2011 hatte der Eberbacher Gemeinderat grundlegende Regelungen für die Einführung der neuen Gebührenberechnung festgelegt (wir berichteten). Inzwischen wurden aus Luftbildern die Grundlagen für die Erhebung der versiegelten Flächen auf den einzelnen Grundstücken ermittelt. Da die Luftbilder aber nur bedingt Aufschluss über den tatsächlichen Zustand der Flächen geben und auch nicht ersichtlich ist, ob beispielsweise Zisternen vorhanden sind, müssen nun die Haus- und Grundstückseigentümer mithelfen. Deshalb werden ab kommenden Freitag, 27. April, Erhebungsbögen zusammen mit Informationsmaterial verschickt. Jeder Eigentümer hat dann die Möglichkeit, die vorab eingetragenen Angaben zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren, bevor er den Bogen bis spätestens 29. Mai 2012 an die Stadtverwaltung zurückgeben muss. Thorsten Schwing vom Fachbüro Schwing & Dr. Neureither, das mit Dienstleistungen zur Einführung der neuen Abwassergebühr beauftragt wurde, erläuterte den gut 100 interessierten Zuhörern in der Stadthalle die Einzelheiten des Verfahrens.

Wer noch Fragen hat, kann von 2. bis 25. Mai an jedem Montag, Mittwoch und Freitag eine Bürgersprechstunde im 3. Obergeschoss des Rathauses, Zimmer 3.15 besuchen. Für telefonische Rückfragen kann man an den genannten Wochentagen die Nummer (06271) 87284 anrufen.

24.04.12

[zurück zur Übersicht]

© 2012 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Lars Castellucci SPD

Reha-Zentrum Neckar-Odenwald

AK Asyl

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt