WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 23. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Kommissionen sollen prüfen und finden


(Foto: Hubert Richter)

(hr) In zwei außerordentlichen öffentlichen Mitgliederversammlungen des Vereins Stiftung Altersheim Eberbach e.V. ging es heute in der Stadthalle um das weitere Vorgehen in Sachen Dr.-Schmeißer-Stift.

Nachdem auf Antrag eines Mitglieds beschlossen wurde, dass künftig die Protokolle der Mitgliederversammlungen allen Mitgliedern zugesandt werden sollen, wurde in einem weiteren Geschäftsordnungsantrag die endgültige Entscheidung über die weitere Verwendung des ehemaligen Seniorenheims in der Luisenstraße, die nach dem Willen des Vorstands in der Versammlung heute eigentlich fallen sollte, mit großer Mehrheit auf einen späteren Termin vertagt. Danach wurde durch den Vorsitzenden, Bürgermeister Bernhard Martin, die erste Versammlung beendet und nahtlos die zweite außerordentliche Versammlung eröffnet, die von einem Teil der Mitglieder beantragt worden war.

Die Tagesordnung dieser zweiten Sitzung richtete sich nach Anträgen der Bürgerinitiative Dr.-Schmeißer-Stift (BISS), die dem Verein in den letzten Monaten einen Zulauf von über 330 Neumitgliedern beschert hatte. BISS möchte einen Abriss des Dr.-Schmeißer-Stifts verhindern und macht sich für eine Sanierung des Gebäudekomplexes stark. Die Mitglieder der Initiative und damit auch ein großer Teil der Vereinsmitglieder finden keinen Gefallen an den in der letzten Versammlung am 11. Mai vorgestellten fünf Umbau- bzw. Neubauvarianten (wir berichteten).

Für Verwirrung in der ohnehin emotional aufgeheizten Atmosphäre sorgte heute bisweilen der Umstand, dass die gestellten Anträge nicht immer den vor rund 14 Tagen an die Mitglieder versandten BISS-Anträgen entsprachen. Sie wurden teilweise anders formuliert und warfen viele Fragen auf. Das wurde bereits beim ersten TOP, der vorgeschlagenen Einsetzung einer Prüfungskommission, deutlich. Nach längerer Diskussion wurde mehrheitlich beschlossen, eine Prüfungskommission einzusetzen, der neun vorgeschlagene "BISS"-Mitglieder angehören. Die Kommission soll nach dem Beschluss alle Vorgänge der letzten neun Jahre im Finanz- und Verwaltungsbereich des Vereins untersuchen. Vorsitzender Bernhard Martin kündigte aber an, dieses Thema bei der nächsten Versammlung am 13. Juli erneut auf die Tagesordnung zu setzen, um die Besetzung, Aufgaben und Kompetenzen der Kommission konkreter festzulegen.

Ein weiterer Antrag, wonach der Vorstand "zur absoluten Auskunft" gegenüber der zuvor gebildeten Prüfungskommission verpflichtet wird, wurde ebenfalls mehrheitlich befürwortet.
Der Einrichtung einer "Findungskommission", die neue Wege für die Verwendung des Dr.-Schmeißer-Stifts ermitteln soll, wurde auch zugestimmt. Ziele dabei könnten rund 50 Wohnungen für "Betreutes Wohnen" zu Kaltmieten von max. 10 Euro pro Quadratmeter und Sanierungskosten zwischen 3,5 und 4,5 Millionen Euro sein, wobei der Verein möglichst Eigentümer bleiben soll. Ein Mitglied kündigte sogar eine Lösung an, die lediglich mit Investitionen in Höhe von 2,2 Millionen Euro auskäme.

Die restlichen Punkte der Tagesordnung wurden nach rund drei Stunden Dauer auf die nächste Versammlung am 13. Juli um 16 Uhr in der Stadthalle vertagt. Dazu gehört dann die vorgeschlagene Satzungsänderung und die mögliche Einführung einer getrennten Buchführung für das Pflegeheim "Lebensrad", das Dr.-Schmeißer-Stift und die Vereinsangelegenheiten.

Diskussion im Forum

15.06.12

[zurück zur Übersicht]

© 2012 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Lars Castellucci SPD

Star Notenschreibpapiere

THW

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt