WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 22. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Historische Themenpalette über Eberbach und Umgebung


Die Autoren des Geschichtsblatts 2012 mit Schriftleiter Dr. Rüdiger Lenz (3.v.l.), Bürgermeister Bernhard Martin (M.) und GELITA-Sprecher Michael Teppner (4.v.r.) vor dem Kriegerdenkmal auf dem Leopoldsplatz, das an den Krieg von 1870/71 erinnert und in der aktuellen Ausgabe behandelt wird. (Foto: Hubert Richter)

(hr) Das neue "Eberbacher Geschichtsblatt 2012" ist erschienen. Mit der Folge 111 ist das jährlich von der Stadt Eberbach herausgegebene Büchlein wohl die älteste zeitgeschichtliche Reihe ihrer Art in Nordbaden.

Die Themen im neuen Geschichtsblatt spannen einen weiten Bogen von der Urzeit der Erdgeschichte bis in heutige Tage.
Dr. Marco Lichtenberger stellt den bei Eberbach im Buntsandstein gefundenen Saurier-Fußabdruck (wir berichteten) in regionalen Bezug, und Bruno Schmitt widmet sich im vierten Teil seiner Reihe über die Zünfte der Eberbacher Handwerker diesmal hauptsächlich der großen Bauzunft. Jürgen Schölch stellt die "Germania" vor, das Eberbacher Kriegerdenkmal auf dem Leopoldsplatz. Schriftleiter Dr. Rüdiger Lenz erinnert an die Begründung der Städtepartnerschaft Eberbachs mit Thonon-les-Bains (Frankreich) vor 50 Jahren und wirft anhand baulicher Entwicklungen einen Blick auf Eberbach in der frühen Neuzeit.

Mehrere Beiträge befassen sich auch diesmal wieder mit Themen aus dem Umland: So setzt Dr. Ulrich Spiegelberg seine Reihe über die Herren von Hirschhorn fort. Diesmal geht es um den Aufbau der Herrschaft Hirschhorn unter Engelhard I. vom Hirschhorn im 14. Jahrhundert. Postexperte Manfred Biedert gibt anhand eines Briefes aus Igelsbach einen Einblick in die Entwicklung des Postwesens, und Michael Lipschitz spürt einer vermutlichen Vorgängersiedlung des heutigen Neckarhäuserhofs auf dem badischen Neckarufer gegenüber Neckarhausen bei Neckarsteinach nach. Peter Zimber schließlich erzählt aus dem Leben und Wirken der Heimatdichterin Auguste Pattberg.

Eingerahmt werden die Aufsätze der ehrenamtlich tätigen Autoren wieder von einem Rück- und Ausblick des Eberbacher Bürgermeisters Bernhard Martin sowie Angaben über das Stadtarchiv, das Eberbacher Museum, Mitteilungen, Ehrungen, verstorbene Mitbürger und heimatliches Schrifttum. Eine Auflistung des Zeitgeschehens im vergangenen Jahr und statistische Angaben schließen das gut 200 Seiten starke Buch ab.

Erhältlich ist das "Eberbacher Geschichtsblatt 2012" ab sofort für 11 Euro im örtlichen Buchhandel und bei der Tourist-Info im Rathaus. Abonnenten zahlen nur 9 Euro und können ihr Exemplar in der Registratur, Zimmer 09 im Erdgeschoss des Rathauses, abholen. Auswärtigen Abonnenten geht das Geschichtsblatt per Post zu.

Wie in den Vorjahren auch, unterstützt die GELITA AG das Erscheinen der Buchreihe durch eine Ausfallbürgschaft für den Fall, dass die Verkaufserlöse die Kosten nicht decken.

31.07.12

[zurück zur Übersicht]

© 2012 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Star Notenschreibpapiere

Gelita Cup

Autohaus Ebert

Pächtersuche