WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 21. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Dem akustischen Feuerwerk folgte ein optisches am Nachthimmel


Oben v.l. die Solisten des gestrigen Jubiläumskonzerts: Guido Baehr, Udo Müller und Sonja Westermann. (Fotos: Hubert Richter)

Mehr Bilder (Klicken zum Vergrößern):

(cr) Mit einer gelungenen Aufführung der berühmten "Carmina Burana" von Carl Orff gingen gestern Abend in Zwingenberg die 30. Schlossfestspiele zu Ende. Dem musikalischen Feuerwerk des Jubiläumskonzerts auf der Bühne folgte ein weiteres am Abendhimmel. Die Besucherinnen und Besucher quittierten beides mit anhaltendem Applaus.

Die Aufführung des berühmten Orff-Werkes im Schlosshof war seit Wochen ausverkauft. Über 100 Sängerinnen und Sänger intonierten die Liederfolge unter Leitung von Prof. Klaus Eisenmann. Begleitet wurden sie von Pianisten und Schlagzeugern des Festspielorchesters. Die Soloparts sangen der neue Festspielintendant Guido Baehr (Bariton, die Sopranistin Sonja Westermann und Tenor Udo Müller, der kurzfristig für den erkrankten Matthias Koch eingesprungen war. Der Gesamtchor setzte sich zusammen aus einem Projektchor, der von Eva Sassenscheidt-Monninger einstudiert worden war, dem Chor der Schlossfestspiele (Einstudierung Prof. Klaus Eisenmann und Maria Rodriguez Luengo) sowie einem Projekt- und einem Kinderchor des Auguste-Pattberg-Gymnasiums Mosbach in der Einstudierung von Patrick Bach.

Für bleibende optische Eindrücke nach dem akustischen Genuss sorgte ein Feuerwerk, das aus der Schlossfassade über der Bühne in den Abendhimmel geschossen wurde.

Die Veranstalter der Schlossfestspiele zeigen sich mit der Saison 2012 sehr zufrieden. Das gegenüber den Vorjahren um eine Woche und etliche Veranstaltungen gekürzte Programm habe nicht zuletzt dank der trockenen Witterung einen sehr guten Zuspruch erfahren. Nach ersten Auswertungen der Zahlen habe man eine Auslastung von 72,5 Prozent erreicht. Neben dem ausverkauften Jubiläumskonzert habe die Inszenierung der Lehar-Operette „Die lustige Witwe“ (wir berichteten) mit 78,4 Prozent eine hohe Auslastung erbracht. Zwei der vier Vorstellungen seien sogar nahezu ausverkauft gewesen. Beethovens Oper „Fidelio" (wir berichteten) habe immerhin 66,3 Prozent erreicht. Deutlich hinter den Erwartungen zurück geblieben seien allerdings die Kinderprogramme, die nur knapp zu einem Drittel gefüllte Ränge zu verzeichnen gehabt hätten.

Der Spielplan für die nächsten Schlossfestspiele im Sommer 2013 ist zwar noch nicht bekannt. Allerdings soll dann wieder die Zwingenberger "Hausoper", Carl Maria von Webers "Freischütz", auf dem Programm stehen.

13.08.12

[zurück zur Übersicht]

© 2012 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Palestra Fitness

Star Notenschreibpapiere

Bestattungshilfe Wuscher

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt