WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 23. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Rettung für Eberbacher Zinnfigurenkabinett in Sicht


Gerald Hildenbrand (M.) bei der Ehrung durch die Vorsitzenden Jens (r.) und Dirk Müller. (Foto: Hubert Richter)

(hr) Im Hotel Krone-Post führte der Eberbacher Bürger- und Heimatverein (BHV) heute Abend seine ordentliche Mitgliederversammlung durch.

Nach seiner Begrüßung gab der erste Vorsitzende Jens Müller einen Rückblick auf das vergangene und das laufende Jahr. Unter anderem ging er auf die mit über 12.000 Euro sehr erfolgreiche Spendenaktion für die Sanierung der Turmuhr an der Michaelskirche, den Sommertagszug, die Neubeschilderung der Bäume in der Neckaranlage, den neu konzipierten Martinsumzug und das Zinnfigurenkabinett im Haspelturm ein. Für Letzteres werden Sponsoren und Spender gesucht, weil der Verein allein die Kosten für die Unterhaltung des Kabinetts nicht stemmen kann. Im vergangenen Jahr verursachte es ein Defizit von rund 1.000 Euro. Man werde aber in den Anstrengungen, das Zinnfigurenkabinett zu erhalten, nicht nachlassen, sagte Müller.
Schatzmeisterin Renate Lipski trug den Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer Herbert Bauer und Helmut Joho lobten die ordentliche Buchführung und wurden in ihrem Amt bestätigt. Sonstige Neuwahlen waren nicht durchzuführen. Bürgermeister Bernhard Martin beantragte die Entlastung des Vorstands, die einstimmig erteilt wurde.

Zahlreiche langjährige Mitglieder sollten geehrt werden, aber die meisten waren nicht anwesend. Gekommen war allerdings Gerald Hildenbrand, der die Ehrung für 55-jährige Mitgliedschaft der Eberbacher Bildhauerei Hildenbrand in Empfang nahm.

Der zweite Vorsitzende Dirk Müller gab einen Ausblick auf die kommenden Aktivitäten. Unter anderem soll am 6. Oktober in der Neckaranlage ein Steinhauerdenkmal eingeweiht werden, das wie bereits das Reifschneider-, das Rindenklopferin- und das Treidlerdenkmal an ein historisches Handwerk erinnern wird.
Bürgermeister Bernhard Martin kündigte an, dass im Oktober die Sanierungsarbeiten an der Turmuhr der Michaelskirche durchgeführt werden sollen und dass diese möglicherweise billiger werden als geschätzt. Für diesen Fall soll der BHV das eingesparte Geld aus der Spendenaktion wieder zurück erhalten, zweckgebunden für das Zinnfigurenkabinett.

Der Bürger- und Heimatverein hat derzeit 143 Mitglieder, ein Zuwachs um 15 Mitglieder im vergangenen Jahr. Knapp 20 Vereinsangehörige waren heute anwesend.

Infos im Internet:
www.buerger-heimat-eberbach.de


12.09.12

[zurück zur Übersicht]

© 2012 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

THW

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt