WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 21. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Trotz Bedenken Zustimmung zum einzigen Bauvorschlag


(Foto/Repro: Hubert Richter)

(hr) Das für eine Neubebauung vorgesehene städtische Grundstück im Sanierungsgebiet "Neckarstraße I" soll möglichst noch in diesem Jahr verkauft werden, um die Fördergelder für die öffentlichen Stellplätze nicht zu verlieren. Der Gemeinderat stimmte vorgestern einer Bauvoranfrage zu und beauftragte die Verwaltung mit Verkaufsverhandlungen.

Die Bauvoranfrage basiert auf dem Bebauungsvorschlag der PGP GmbH (Karlsruhe), der am 19. Juli vorgestellt wurde (wir berichteten). Trotz erheblicher gestalterischer Bedenken, insbesondere was die Höhe der Gebäude und die Sockelmauer zur Brückenstraße angeht, signalisierte schließlich eine große Mehrheit im Gemeinderat Zustimmung zur Bauvoranfrage, bei der allerdings der Wegfall einiger Stellplätze entlang der Neckarstraße gefordert wurde. Es gab nur eine Gegenstimme und eine Enthaltung. Im August wurde eine Bürgerbeteiligung durchgeführt, bei der von den Anwohnern zahlreiche Einwände gegen das Bauvorhaben vorgetragen wurden.

Die kommenden Verkaufsverhandlungen sollen dazu genutzt werden, gestalterische Verbesserungen zu erreichen und diese vor dem endgültigen Beschluss zum Verkauf dem Gemeinderat vorzulegen.
Wenn der Kaufvertrag nicht bis 31. Dezember 2012 abgeschlossen ist, können die öffentlichen Stellplätze, die im Rahmen der Bebauung entstehen sollen, nicht mehr aus Mitteln des Sanierungsprogramms gefördert werden. Allerdings besteht die Chance, diese Fördermittel auf das Sanierungsgebiet "Güterbahnhofstraße" übertragen zu können, falls das Regierungspräsidium mitspielt.

Angesichts des nicht zufriedenstellenden Entwurfs, des Zeitdrucks und der Tatsache, dass nur noch ein Investor Interesse an dem Grundstück hat, ulkte CDU-Stadtrat Karl Braun, die Immobilie sei vom ursprünglich angebotenen "Sahnestück" zum Ladenhüter geworden, und vom Siegerentwurf des städtebaulichen Wettbewerbs im Jahr 2008 (wir berichteten) sei im jetzigen Vorhaben nicht mehr viel wiederzuerkennen.

Diskussion im Forum

29.09.12

[zurück zur Übersicht]

© 2012 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Lars Castellucci SPD

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

AK Asyl

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt