WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 20. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Neuer Bürgermeister will Zehn-Punkte-Plan systematisch umsetzen


(Foto: Hubert Richter)

(cr) Nach seiner Wahl zum künftigen Bürgermeister von Eberbach (wir berichteten) ließ uns Peter Reichert eine Erklärung zukommen, die wir hier im Wortlaut wiedergeben:

"Sehr geehrte Eberbacherinnen, sehr geehrte Eberbacher,

nach einem langen Wahlkampf haben Sie eindeutig entschieden. Mit nahezu zwei Drittel aller Stimmen haben Sie mich zu Ihrem neuen Bürgermeister gewählt. Dafür möchte ich Ihnen ganz herzlich danken.

Der große Vertrauensbeweis von Ihnen, liebe Eberbacherinnen und Eberbacher, ist Ihr Auftrag an mich für die kommenden acht Jahre. Sie haben mich als Person mit Kompetenz, Ehrlichkeit und Bürgernähe angenommen und sich auch für meinen Zehn-Punkte-Plan für Eberbach entschieden.

Ab 1. Januar 2013 werde ich systematisch daran gehen, dieses Vorhaben umzusetzen. Der Plan beinhaltet neben grundsätzlichen Aussagen zu meinem künftigen Wirken in Eberbach auch Maßnahmen, die ich kurz- oder mittelfristig angehen will. Selbstverständlich lässt mein Plan auch noch Zeit für viele Maßnahmen, die in einer Stadt wie Eberbach aktuell anfallen und den Bürgermeister fordern. Ich habe Ihnen versprochen, dass ich die Dinge in Eberbach mit Überlegung und Fleiß angehen möchte. Dabei bleibt es.

Ich will ein Bürgermeister für alle Eberbacher sein. Deshalb werde ich auch so schnell wie möglich auf diejenigen zugehen, die sich bislang gegen mich und die von mir angestrebte Politik für Eberbach ausgesprochen haben. Ich werde mit allen Mitgliedern des Gemeinderates versuchen, einen Dialog der kooperativen Zusammenarbeit zu erreichen.

Gleich nach Beginn meiner Amtszeit werde ich die noch nicht umgesetzten Konzepte und Gutachten aufgreifen und dazu auch die Bevölkerung einladen. Ich denke hier an das seit vielen Jahren vorliegende Innenstadtkonzept und die Imakomm-Studie. Das ist das erste Zeichen für mehr Bürgerbeteiligung und mehr Transparenz, wie ich diese verstehe.

In meinen Planungen habe ich auch versprochen, dass ich für den Ausbau Eberbachs als Mittelzentrum und die weitere Attraktivierung der Innenstadt eintrete. Ich werde sogleich mit dem Eberbacher Einzelhandel und den Dienstleistern der Innenstadt einen gezielten Dialog beginnen, um gerade das Stadtzentrum mehr zu beleben und um die in den Prognosen vorausgesagte Steigerung der Kaufkraft für die Innenstadt auch tatsächlich zu generieren.

Für vordringlich halte ich auch ein schlüssiges Konzept für den Ausbau Eberbachs als autarken Ökologie-Standort. Dies werde ich ebenfalls unverzüglich, zusammen mit Fachleuten, in Angriff nehmen. Ich hoffe auch hier auf eine große Bürgerbeteiligung.

Ich freue mich auf die nächsten acht Jahre mit Ihnen, liebe Eberbacherinnen und Eberbacher. Ich verspreche Ihnen, dass ich ganz genau der Bürgermeister für Sie sein werde, den Sie im zurückliegenden Wahlkampf kennengelernt und so überwältigend gewählt haben.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Peter Reichert"


Infos im Internet:
www.bm-reichert.de


26.10.12

[zurück zur Übersicht]

© 2012 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Straßenbau Ragucci

AK Asyl

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt