WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 21. Januar 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

CDU legt knapp zehn Prozent zu


(Foto: Hubert Richter)

(hr) Auch in Eberbach waren knapp 10.900 Wahlberechtigte heute zur Wahl des deutschen Bundestags aufgerufen.

Die CDU ist nach dem vorläufigen Wahlergebnis bei den örtlichen Wählern mit 40,2 Prozent (2009: 30,5) klar die stärkste Partei. Die SPD konnte leicht auf 27,8 Prozent zulegen (2009: 26,4). Die FDP wäre, wenn es nach den Eberbachern ginge, mit 5,9 Prozent im Bundestag vertreten (2009: 17,6). Bündnis90/Die Grünen geben auf 9,8 Prozent nach (2009: 12,6). Die "Alternative für Deutschland" (AfD) liegt mit 5,9 Prozent über dem Bundesdurchschnitt, und die Linke erreicht 5,3 Prozent der Stimmen (2009: 8,2). Die Piraten konnten mit knapp 2 Prozent (2009: 1,6) nur leicht zulegen.

Bei den Erststimmen entfielen auf Dr. Stephan Harbarth (CDU) 45,6 Prozent, auf Dr. Lars Castellucci (SPD) 31,6 Prozent und auf Dr. Edith Wolber (Grüne) 8,4 Prozent. Bernd Malmberg (Die Linke) sammelte in Eberbach 4,5 Prozent und Sabine Knur (AfD) 4,4 Prozent der Wählerstimmen. FDP-Kandidat Jens Brandenburg muss sich mit 2,2 Prozent begnügen. Stephan Harbarth errang im Wahlkreis Rhein-Neckar heute mit 49,65 Prozent das Direktmandat.

Die Wahlbeteiligung in Eberbach lag bei 71,3 Prozent (2009: 69,4).

22.09.13

[zurück zur Übersicht]

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Autohaus Ebert