WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 26. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Pleutersbacher Feuerwehrführung bestätigt - Neufassung des Rotwildkonzepts beschlossen


Der neue und alte Pleutersbacher Feuerwehrkommandant Thomas Dispan (M.) und sein Stellvertreter Stefan Dispan mit Bürgermeister Peter Reichert. (Foto: Claudia Richter)

(hr) Die Führung der Abteilung Pleutersbach der Freiwilligen Feuerwehr Eberbach wurde bei der Abteilungsversammlung am 2. Dezember 2016 im Amt bestätigt. Der Wahl wurde gestern vom Gemeinderat zugestimmt. Abteilungskommandant Thomas Dispan geht damit ebenso in die dritte Amtszeit wie sein Stellvertreter Stefan Dispan.

Einstimmig befürwortet wurde gestern auch der Ausbau einer Weiche nördlich des Eberbacher Bahnhofs auf Höhe der Straße “An der Itter”. Ein Zweig der Weiche führte früher in das Gewerbegebiet Eberbach-Nord. Die Gleise wurden Ende 2001 stillgelegt und sollen auch nicht wieder aktiviert werden. Kosten entstehen der Stadt Eberbach durch den Weichenausbau gemäß Ratsbeschluss nicht.

Ebenso einstimmig wurde beschlossen, der zum 1. April anstehenden Neuverpachtung der Jagdreviere “Gretengrund”, “Itterberg”, “Imberg” und “Lautenbach”, in denen Rotwild vorkommt, das von einer Arbeitsgemeinschaft erstellte “Eberbacher Rotwildkonzept” zugrunde zu legen. Es handelt sich um eine Neufassung des bereits im Jahr 2009 erstellten Rotwildkonzepts mit einigen Änderungen, von denen man sich im Stadtwald eine Verringerung der Schälschäden durch Rotwild erhofft. Beschlossen wurde auch, dass die “AG Eberbacher Rotwildkonzept” in der bisherigen Zusammensetzung, ergänzt um Gemeinderatsmitglieder und den Bürgermeister, weiterarbeiten soll.

Mehrheitlich wurde einem Zuschussprogramm an Privatpersonen für Wärmebildaufnahmen von Gebäuden auf Eberbacher Gemarkung zugestimmt (50 Euro im Einzelfall). Mit solchen Thermografie-Aufnahmen sollen bauliche Energiesparmaßnahmen erleichtert werden.

Die CDU will in einer der nächsten Ratssitzungen über die Beendigung der Beflaggung in der Kellereistraße beraten. Ein entsprechender Minderheitenantrag war gestern erfolgreich, das Thema sollte also demnächst auf die Tagesordnung kommen.

In der Sitzung wurden auch zwei Spenden förmlich angenommen. Es handelte sich um zwei Geldspenden für eine Rastbank am Bocksbergweg bzw. Spielgeräte auf dem Spielplatz Heuacker.

27.01.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Palestra Fitness

Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt