WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Mosca

Weihnachtseinkauf

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 13. Dezember 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Ein gelungener Auftakt

(bro) (josch) Gestern spielte der VfB Eberbach gegen die SpVgg Neckargemünd.

Der VfB startete vielversprechend und hatte schon in der ersten Spielminute die erste Möglichkeit des Spiels: Patrick Lähn verpasste eine Hereingabe von rechts nur knapp. Auch danach, in den weiteren vier, fünf Minuten, waren die Eberbacher am Zuge. Sie verlagerten das Spiel in die Neckargemünder Hälfte, hatten auch ihre Chancen. Aber dann kamen die Gastgeber ins Spiel. Tobias Kohl hatte für seine gelb-schwarze, an diesem Sonntag in buntem rot-schwarz-gelb angetretene Spielvereinigung das 1:0 auf dem Fuß. Ein VfB-Abstoß war dieser Aktion vorangegangen. Ein Zeichen dafür, dass der VfB etwas den Faden verlor. Die Möglichkeiten für Neckargemünd häuften sich jetzt. Allerdings erwiesen sich die Stürmer als zu harmlos, um ernsthaft für Gefahr zu sorgen - Glück für den VfB. Dessen Offensivbemühungen erstickten andererseits vielfach aber schon in den Anfängen. Dieses frühzeitige Scheitern hielt den zunächst vierköpfigen, später immerhin auf acht Fans anwachsenden VfB-Anhang zu mitunter kritischen Kommentaren an. Als alles schon mit einem torlosen Zwischenstand zur Pause rechnete, schlug Kohl doch noch zu - 1:0 für Neckargemünd in der 42. Minute.

Nach dem Seitenwechsel hatte wieder der VfB Eberbach die erste Tormöglichkeit. Wieder war es Lähn, der dieses Mal mit einem Kopfball am Torwart scheiterte. Ein Hoffnungsschimmer für den VfB, der jetzt Oberwasser bekam und dafür auch belohnt wurde. In der 73. Minute erzielte der zur Halbzeit eingewechselte Lukas Heinzmann mit viel Übersicht den Ausgleich. Er profitierte dabei von der Vorarbeit eines Gregor Schlachter, der sich ebenso gekonnt wie routiniert auf der rechten Seite durchsetzte und den Ball klug nach innen legte. Der VfB war jetzt klar besser, aber Neckargemünds Marcel Bohl traf in der 87. Minute aus 25 Metern (nur) die Oberkante der Latte. Eine Minute später kam die Entscheidung zu Gunsten des VfB Eberbach. Dem ebenfalls eingewechslten Stefan Stork verunglückte eine Flanke von links. Im Nachhinein zum Glück für ihn und den VfB, zur Überraschung aller senkte sich der Ball zum 2:1 für den VfB ins gegnerische Netz.

Ein gelungener Auftakt für den VfB, der jetzt im Heimspiel am nächsten Sonntag gegen Baiertal nachlegen sollte. Denn danach geht es gegen die Topmannschaften: Erst in St. Ilgen, dann kommt der 1.FC Wiesloch.

Eberbach: Lange, Schnese, Akcay, Stach, Dost, Lähn (61. Stork), Sauer, Kümmerling (46. Heinzmann), Eren Yorulmaz (82. Greif), Schlachter, Ucurum. Tore: 1:0 Kohl (42.), 1:1 Heinzmann (73.), 1:2 Stork (88.). Schiedsrichter: Johannes Oeldorf (Weinheim). Zuschauer: 56.

06.03.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Straßenbau Ragucci

Autohaus Ebert

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Weihnachtseinkauf