WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 19. Oktober 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

VfB verliert Heimspiel

(bro) (josch) Der VfB Eberbach verlor gestern das Heimspiel gegen den FV Nußloch nach einer ganz und gar blutleeren, ja absolut harmlosen Leistung mit 0:1. Eine Offensive fand überhaupt nicht statt.

Ein Überzahlspiel, Nußloch war schon nach 22 Minuten aufgrund einer Notbremse dezimiert, konnte nicht genutzt werden. Überhaupt ist es eine Frage, ob eine Hinausstellung gegen den Gegner für den VfB überhaupt ein Vorteil ist. Fakt ist, dass die Hinausstellung von Johann Sitnikow wegen einer Notbremse gegen Eberbachs einzige Spitze Marc Nötel dem VfB keine Impulse verschaffen konnte. Dementsprechend auch die Kommentare derjeniger auf den Rängen, die das Unheil schon kommen sahen. Denn in der laufenden Saison konnte man kein Spiel in teilweise sogar doppelter Überzahl für sich entscheiden.

Der VfB hatte zwar nach dem Platzverweis kurzzeitig mehr vom Spiel, auch Chancen. Nötel scheiterte mit einer Direktannahme an Nußlochs Torwart Alban Rabl (15.), Eren Yorulmaz zwang den Nußlocher Keeper, aus der Eberbacher Torwartschule stammend, zu einer Glanzparade (28.). Aber mehr, und vor allem die besseren Chancen hatte der Gast. Kaan Erdogdu, auch aus Eberbach kommend, prüfte schon in der zweiten Minute VfB-Torwart Torben Lange und zielte fünf Minuten später nur knapp vorbei. Auch unmittelbar vor der Halbzeit war Erdogdu, jetzt als Vorbereiter beteiligt, präsent, seine Hereingabe verpasste Kevin Rottmann nur um Millimeter.

Unmittelbar nach Wiederbeginn zur zweiten Halbzeit fiel die Entscheidung. 58 Sekunden dauerte es, bis es 0:1 stand. Ricardo Reusch wurde freigespielt, hatte aus linker Position innerhalb des Strafraums keine Mühe, Lange zu überwinden. Es sollte das Endergebnis sein, denn der VfB war nicht in der Lage, der Partie noch eine Wende zu geben. Sarkasmus machte sich breit, als Anil Akcay, schon nach zwölf Minuten für Artem Stach (verletzungsbedingtes Ausscheiden) in die Parte gekommen, Gelb-Rot sah. Jetzt, bei zahlenmäßiger Ausgeglichenheit sollte es doch gelingen, wenigstens einen Punkt zu retten. Marco Rignaneses Flanke wehrt Rabl ab, der Nachschuss von Lukas Heinzmann ging vorbei (74.). Nußloch hatte weiterhin seine Chancen, erneut Erdogdu und Rottmann vergaben, dieses Mal im Duett (59.). Die endgültige Entscheidung verpasste in der Schlussminute Volkan Cetinkaya, er scheiterte am Eberbacher Torhüter, Torben Lange, bester VfB-ler an diesem Nachmittag.

VfB Eberbach: Lange, Schnese, Oliver Klotz, Dost (77. Ucurum), Heinzmann, Holzmann, Stork (64. Rignanese), Lind (83. Kümmerling), Eren Yorulmaz, Stach (12. Akcay), Nötel. Zuschauer: 142. Tor: 0:1 Reusch (46.).

10.04.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


FSK

Werben im EBERBACH-CHANNEL

AK Asyl

Autohaus Ebert