WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Mosca

Weihnachtseinkauf

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 17. Dezember 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Fotos/Videos bestellen

Learning by doing


(Foto: privat)

(bro) (hb) Zur Siegerehrung und Preisverleihung des 34. Planspiel Börse konnte Regionaldirektor Karlheinz Emig kürzlich neben den SchülerInnen als Hauptakteure auch Oberstudiendirektor Martin Staniczek (TFS) und betreuende Lehrer begrüßen.

Auch in der letzten Spielperiode beteiligten sich wiederum zahlreiche Schülerinnen und Schüler am Planspiel Börse der Sparkassen-Finanzgruppe. Rund 130 aktive Spielgruppen im Geschäftsgebiet der Sparkasse NTOW mit über 450 Teilnehmern „trainierten“ ihr Wissen über Aktien und Wertpapiere an der Börse durch „Learning by doing“. Insgesamt 73 Spielgruppen haben Gewinne erwirtschaftet.

Im Regionalmarkt Eberbach waren insgesamt sieben Spielgruppen im Rennen - vier Spielgruppen verzeichneten ein positives Ergebnis. Bei den weiteren drei Spielgruppen lag der maximale Verlust nach der Spielzeit bei -1,5 Prozent (zehn Wochen). Teilgenommen haben in diesem Jahr das Hohenstaufen-Gymnasium und die Theodor-Frey-Schule. Mit einem fiktiven Startkapital von 50.000 Euro gingen die Spielgruppen beim Online-Planspiels an den Start.

„Wir sind daran interessiert, den Jugendlichen langfristiges und nachhaltiges Wirtschaften zu vermitteln. Mit dem Planspiel Börse setzt sich die Sparkassen-Finanzgruppe seit über 30 Jahren für einen Ausbau der Börsenkultur in der Bundesrepublik ein. Dabei ist insbesondere wichtig, dass Aktien nicht als kurzfristiges Investment gesehen, sondern langfristig zum Vermögensaufbau genutzt werden können. Gerade in einer Niedrigzinsphase macht es Sinn, verstärkt in Aktien zu investieren. Die Ergebnisse der Schülerteams belegen dies eindrucksvoll", so Regionaldirektor Karlheinz Emig.

Aus den sieben Spielgruppen aus dem Regionalmarkt Eberbach konnte sich die Spielgruppe „Jazzbrothers“, bestehend aus den beiden Schülern Nicolai Helm und Max Wuscher der Klasse 10a des Hohenstaufen-Gymnasiums, durchsetzen. Die Spielgruppe „Jazzbrothers“ führte insgesamt acht Transaktionen durch, bei denen Transaktionsgebühren von knapp 700 EUR anfielen. Diese konnten über die Gewinne anderer Wertpapiere kompensiert werden.

Auf Platz zwei schaffte es die Gruppe "Die Wirtschaftler Wo 1" der Theodor-Frey-Schule, auf die Plätze drei und vier kamen die Spielgruppen "four-leaf clover" und "Girls almighty" vom Hohenstaufen-Gymnasium.

23.06.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Autohaus Ebert

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Weihnachtseinkauf