WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 25. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Glückloses Spiel gegen FT Kirchheim

(bro) (josch) Der VfB Eberbach sah sich gestern von Anfang an in die Defensive gedrängt. Man versuchte, die Räume eng zu machen und dem Gegner keine oder wenig Entfaltungsmöglichkeiten zu geben.

Das gelang auch leidlich, aber in der neunten Spielminute schlich sich eine erste Unaufmerksamkeit ein. Eine Flanke von der rechten Seite konnte nicht verhindert werden. Die Folge war ein platzierter Kopfball von Sami Mohammadi zum Führungstreffer für die FT Kirchheim. Ein weiteres ungelungenes Abwehrverhalten des VfB, Marc Nötel, der robuste Verteidiger der Blau-Weißen "baute" in der 22. Minute gegen Robby Lange einen Foulelfmeter, führte zum 2:0 für die Gastgeber. Marcus Raad ließ sich die ihm servierte Strafstoßchance nicht entgehen. Auf der anderen Seite hatte der VfB Eberbach durchaus auch seine Möglichkeiten. Oliver Klotz spielte auf Stefan Stork, der verpasste (19.) Fünf Minuten später war Stork der Vorbereiter, sein Pass fand bei Lukas Heinzmann keinen Abnehmer. Oder Eren Yorulmaz, sein Flachschuss aus vierzehn Metern hätte durchaus ein Tor verdient gehabt, war aber eine sichere Beute für Kirchheims Torwart Benjamin Bähr (31.). Wenn auch viele Aktionen schon im Ansatz stecken blieben, mitunter spielten die Eberbacher einfach glücklos. Besser machten es da die Freien Turner Kirchheim. Sie konterten in der 35. Minute den VfB klassisch aus - Manuel Braun schoss das 3:0. Nur sieben Minuten später tauchte er wieder frei vor VfB-Torwart Jonas Emmerich auf - das 4:0 war perfekt.

In der zweiten Halbzeit verwalteten beide Mannschaften mehr oder weniger das Ergebnis. Die Kirchheimer schalteten im Gefühl eines sicheren Sieges einen Gang zurück, der VfB war bemüht, sich nicht abschießen zu lassen. So verlief der zweite Spielabschnitt ohne größere Höhepunkte. Für den VfB gab es eine Schrecksekunde - in der 49. Minute ging Stork nach einer Attacke mit einem lauten Schmerzensschrei zu Boden. Ursache dafür war eine Knöchelverletzung, die sich aber später glücklicherweise als nicht schwerwiegend erweisen sollte. Weiter ging es für ihn aber nicht mehr, für ihn kam Rouven Laumann, genauso wie Loris Lind zum gleichen Zeitpunkt für Heinzmann. Auch Kirchheim wechselte zweimal. Der Spielfluss war dadurch immer wieder durch Unterbrechungen geprägt. Die letzte Auswechslung nahm der VfB vor. Für den angeschlagenen Marvin Sauer kam Ersatztorwart Torben Lange zu seinem Debüt als Mittelstürmer. Ein Treffer war ihm nicht vergönnt, der fiel auf der Gegenseite. Raad setzte mit seinem zweiten Tor zum 5:0 den Schlusspunkt in diesem Spiel.

Eberbach: Emmerich, Holzmann, Heinzmann (49. Lind), Oliver Klotz, Dost, Stork (49. Laumann), Eren Yorulmaz, Sauer (76. Lange), Blum, Belenceau, Nötel. Schiedsrichter: Christos Uzunides (Mannheim).Zuschauer: 55. Tore: 1:0 Mohammadi (9.), 2:0 (FE) Raad (22.), 3:0 Braun (35.), 4:0 Braun (42.), 5:0 Raad (85.).

23.10.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Reha-Zentrum Neckar-Odenwald

Gelita Cup

Autohaus Ebert

Pächtersuche