WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

JPNO

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 20. September 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Philip Thein in Essen erfolgreich - Acht Siege bei der Heidelberger Ruderregatta


Nils Weber wurde Sieger im Leichtgewichts-B-Junior-Einer. (Foto: Heidelberger Regattaverband)

(bro) (tg) Am vergangenen Wochenende waren die Eberbacher Ruderer auf zwei Regattaplätzen aktiv.

Philip Thein startete im Leichtgewichts-Männer-Einer (U23) bei der "Internationalen Hügelregatta" in Essen auf dem Baldeneysee. An beiden Tagen musste er sich zunächst im Vorlauf beweisen, um einen Finallauf zu erreichen. Samstags reichte es für das B-Finale, das Philip Thein souverän gewann. Sonntags klappte es sogar noch ein wenig besser: Gegen deutsche und internationale Konkurrenz schaffte Thein den Sprung ins A-Finale und belegte dort Platz acht. Der Lohn dafür: Philip Thein erhielt von der Bundestrainerin die Einladung zur Ratzeburger Ruderregatta, bei der nur die schnellsten U23-Ruderer Deutschlands teilnehmen dürfen. Das ist ein toller Erfolg in seinem ersten Jahr in der U23-Klasse.

Bei der 84. Heidelberger Ruderregatta vor der Neckarwiese war die Rudergesellschaft Eberbach mit zwölf Ruderinnen und Ruderern am Start. Kern der Mannschaft waren die Jüngsten in der Altersklasse 12/13 Jahre. Sie eröffneten und beschlossen beide Regattatage und sammelten auf ihrer zweiten Regatta weiter wichtige Rennerfahrungen.

Die Erfahrenen zeigten beständige Leistungen und siegten ein ums andere Mal. Jakob Nuding gewann am ersten Tag souverän seinen Leichtgewichts-Einer (17/18 Jahre). Damit wurde er sonntags in den ersten Lauf der schnellsten Ruderer gesetzt. Auch diesen dominierte Jakob Nuding und gewann mit über zwei Sekunden Vorsprung ein zweites Mal. Genauso erfolgreich war Nils Weber im Leichtgewichts-Einer (15/16 Jahre). Auch er startete nach dem Sieg am Samstag im ersten gesetzten Lauf des Sonntags und gewann diesen mit einer knappen Sekunde Vorsprung. Lisa Vollmer startete einmal im Juniorinnen-Einer und beendete ihr Rennen mit einem Start-Ziel-Sieg in überlegener Manier. Zusammen mit Federica Thomson war sie auch im Frauen-Doppelzweier am Start. Jule Hopp, jüngste Teilnehmerin für die RGE, erwischte im Mädchen-Einer zwölf Jahre einen guten Lauf und gewann mit einer Länge Vorsprung vor ihrer Konkurrentin. Nils Bergler startete in einer Renngemeinschaft mit einem Ruderer aus Heidelberg im Junior-Doppelzweier, und auch dieses Rennen wurde gewonnen. Ebenfalls in Renngemeinschaft startete Amelia Böhle im Frauen-Doppelvierer. Obwohl Böhles Mannschaft aus Leichtgewichts-Juniorinnen bestand, hatten die Frauen gegen sie keine Chance, und Amelia Böhle siegte deutlich mit ihrer Mannschaft. Andre Bracht ging zweimal im Leichtgewichts-Junior-Einer (17/18 Jahre) an den Start und belegte samstags knapp hinter dem Drittplatzierten Platz vier und sonntags Platz zwei. Moritz Braun sammelte an diesem Wochenende mit zwei zweiten Plätzen einige Erfahrungen im Männer-Einer.

Und die Jüngsten, die Zwölf- bis 14-Jährigen, zeigten bei ihrer zweiten Regatta einen weiteren Aufwärtstrend. Vieles wurde schon besser gemacht, als noch in Mannheim, und wenn es nicht zu Siegen reichte, war klar, woran es lag. Sandra Berner, Melina Lindenmuth, Isabell Bracht, Bilal Hamini und Mattis Hock gehen das weitere Training motiviert an.

15.05.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


VHS

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werksverkauf

Werben im EBERBACH-CHANNEL