WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 19. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Gesundheitlich angeschlagen ins Rennen


(Fotos: privat)

(bro) (pb) Vom 13. bis 15. Juli ging es für Lukas Tulovic in die spanische Provinz Aragonien. Im Motorland Aragón standen die Rennen vier und fünf der "Spanischen Superstock 600 Meisterschaft" für ihn und sein Team WIMU Yamaha CNS auf dem Programm.

Ausgerechnet zum ersten von zwei Rennwochenenden in dieser Saison, an denen jeweils zwei Rennen ausgetragen werden, erwischte Tulovic eine Erkältung, die ihn nicht nur seine Stimme, sondern auch massiv Kraft kostete.

Im ersten von zwei Qualifyings konnte Tulovic eine nahezu perfekte Runde aufbieten, die ihm Platz zwei brachte. Im zweiten Qualifying ließ er es etwas ruhiger angehen. Nur ein Konkurrent konnte sich noch an ihm vorbeischieben, so dass Tulovic von Startplatz drei und damit aus der ersten Startreihe in beide Rennen gehen konnte. Im zweiten Qualifying ließ die Wirkung der Medikamente etwas nach. Aber Platz drei sei laut Peter Bales, Manager von Lukas Tulovic, eine phantastische Leistung, denn die Superstock 600 Meisterschaft in Spanien ist eine der engsten und härtesten Ligen, die es in dieser Kategorie gibt.

Nach den Trainingssitzungen hatte Lukas sich etwas hingelegt, um sich zu erholen und zu entspannen. Das ist ihm aber leider nur bedingt gelungen. Der junge Eberbach hatte beim ersten Rennen erst gut mithalten können, dann musste er aber einem Kontrahenten ausweichen, was ihn schlussendlich auf Platz sieben ins Ziel brachte.

Im zweiten Rennen hatte er nach einer erholsamen Nacht einen guten Start. In Kurve eins lag er sogar vorne. In Kurve fünf kam aber ein Kontrahent richtig aggressiv reingestochen. Tulovic musste sein Motorrad aufrichten und fiel auf den dritten Rang zurück, konnte aber den Kontakt zur Spitze halten. In der dritten Runde ist er am Ende der Gegengerade beim Herunterschalten zwischen die Gänge geraten und fiel weiter zurück. Zeitweise gelang ihm die Aufholjagd, aber am Ende musst er sich mit Platz acht zufriedengegeben.

Tulovic bereitet sich nun auf sein nächstes Rennen in der CEV Moto2-EM vom 27. bis 29. Juli, ebenfalls im Motorland Aragón, vor. Danach geht er in die verdiente Sommerpause, bevor für ihn vom 7. bis 9. September auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia der Kampf um den Titel in der spanischen Superstock 600 Meisterschaft weitergeht. Aktuell hat er 18 Punkte Rückstand auf den Führenden, bei noch 75 zu vergebenden Punkten.

18.07.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

FSK

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote