WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 19. April 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Hohe Wertnoten für die Oberzenter Zucht-Kaninchen


(Foto: privat)

(bro) (fk) Die neunjährige Kristina Kiermeier aus Gammelsbach ist zum dritten Mal Hessenmeisterin. Hohe Wertnoten für die Zucht-Kaninchen „Made in Oberzent“ gab es bei der gesamthessischen Landesrammler- und Landesjugendschau.  

Die größte Vergleichsschau in Hessen fand am zweiten Wochenende im Januar in Hanau-Mittelbuchen statt und galt in Züchterkreisen als ein besonderer Höhepunkt des Zuchtjahres 2018. Knapp 1.500 Rassekaninchen konnten in der weitläufigen Ausstellungshalle bestaunt werden. Hier konnten sich sowohl Jugend- als auch die Senior-Züchter, jeder mit seiner Zucht-Rasse, um den Titel „Hessenmeister“ von den 25 anerkannten Zuchtrichtern vergleichen lassen.

Kleintierzucht erfordert viel Zeit, Interesse, Fachwissen sowie Freude an einem schönen und lehrreichen Hobby. Wenn alle diese Komponenten zusammenkommen und sich die Kaninchen einer Bestform erfreuen, dann ist es im züchterischen Vergleich möglich, Grandioses zu realisieren. Die Züchter schicken immer eine Gruppe von vier Kaninchen ins Rennen, die jeweils bis zu 100 Punkte erhalten können. Die Schönsten mit mindestens 97 Punkten erhalten das Prädikat „vorzüglich“ und sind nahe an dem im Rassestandard der Kaninchenzüchter definierten „Idealtier“.

Mit lediglich 32 Kaninchen beschickte der Beerfeldener Verein die Landesvergleichsschau, ganz im Sinne von „Qualität vor Quantität“.  Alle Tiere aus der Oberzent wurden bewertet, und dann "hagelte" es buchstäblich Erfolge: Die Geschwister Karina und Kristina Kiermeier wurden mit ihren Zuchtkaninchen gleich mehrmals ausgezeichnet und jeweils mit dem Titel „Hessenmeister 2018“ gekürt. So erreichte Kristina Kiermeier mit ihren „Perlfeh“ 384,0 Wertpunkte und konnte ihren Hessenmeistertitel bereits zum dritten Mal erfolgreich verteidigen. Die „Löwenköpfchen“ von Karina wurden mit 382,0 Wertpunkten eingeschätzt. Für sie ist es der erste Hessenmeistertitel.  

Auch die Kollektion „Kleinwidder, wildfarben“ von Senior-Züchter Adolf Müller überzeugte die Wertungsrichter: Mit 381,5 Wertpunkten errang dieser ebenfalls den Hessenmeistertitel. Vize-Hessenmeister darf sich auch Senior-Züchter Horst Stellwag nennen. Seine Kollektion „Perlfeh“ wurde mit 387,5 Wertpunkten beurteilt und lag nur einen Punkt hinter dem Sieger. Durch die Präsentation zweier sogenannter V-Tiere reihte er sich in die Siegerlisten ein. Diese Tiere, welche mit dem Richterurteil „vorzüglich“ ausgestattet wurden, besitzen eine hohe Zuchtpotenz und haben 97 von 100 möglichen Punkten erreicht.  

Weitere gute Ergebnisse erhielten: Marco Bartmann mit seiner Zuchtgruppe „Havanna“ (384,0 Pkt), Kim Kristin Kiermeier mit ihrer Zuchtgruppe „Rhönkaninchen“ (381,5 Pkt), Manuel Naas mit seiner Kollektion „Alaska“ (385,0 Pkt).

Die Mitglieder des KZV Beerfelden betreiben ihre Kaninchenzucht mit viel Leidenschaft, unterstützen sich gegenseitig und spornen sich an. Das züchterische Geschick, der sogenannte „richtige Riecher“ und ein geschultes Auge sind hierbei zuverlässige Garanten.  

In der kommenden Ausstellungssaison möchten die KZVler ihre Erfolgsserie nur allzu gerne weiterführen. Die Voraussetzungen dazu stehen gut, tummeln sich doch in den heimischen Buchten bereits eine stattliche Anzahl von vielversprechenden Jungtieren.

21.01.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

FSK

VHS-Kino